Einsätze 2018


Einsatz Nr. 174: 22.09.2018, 12.27 Uhr


Stichwort: Feuer_1_B
Einsatzort: BAB 2, Fahrtrichtung "Oberhausen"
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe, Hauptwache
Bericht:
Zu einem PKW-Brand wurden die Löschgruppe Mitte und die hauptamtliche Wache am Samstagmittag auf die Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Oberhausen" gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort brannte der PKW in voller Ausdehnung. Die Insassen hatten das Fahrzeug unverletzt verlassen können. Die Feuerwehr löschte den Brand mit zwei C-Rohren unter Atemschutz ab. Der PKW wurde jedoch völlig zerstört. Nach Abschluß der Lösch- und Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 173: 20.09.2018, 20.03 Uhr


Stichwort: TH_1_A
Einsatzort: Kamen, Lünener Straße
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe, Hauptwache

Bild "Einsätze:20092018.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Ein von der Autobahn 2 kommender PKW hatte am Donnerstagabend durch einen Schaden am Fahrzeug unbemerkt vom Fahrer Dieselkraftstoff verloren. Auf seiner Fahrt verursachte er so eine große Kraftstoffspur quer durch die Innenstadt. Betroffen waren die Lünener Straße, Westenmauer, Nordenmauer, Oststraße, Derner Straße bis zur Weimarer Straße. Die Feuerwehr streute den ausgelaufenen Kraftstoff mit Ölbindemittel ab. Anschließend wurden die betroffenen Straßen durch eine angeforderte Kehrmaschine des Baubetriebshofes gereinigt und das verbrauchte Ölbindemittel wieder aufgenommen. Der Einsatz war nach ca. 2 Stunden beendet.

Einsatz Nr. 172: 20.09.2018, 15.37 Uhr


Stichwort: F_Rauchmelder
Einsatzort: Kamen, Hammer Straße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LG Westick, Hauptwache
Bericht:
Zu einem "augelösten Heimrauchmelder" wurde die Feuerwehr Kamen am Donnerstagnachmittag zu einem Mehrfamilienhaus an der Hammer Straße gerufen. Bei Eintreffen war aus einer Wohnung im 1. Obergeschoß der Alarmton eines Rauchmelders zu hören. Die Bewohner der betroffenen Wohnung waren nicht Zuhause. Routinemäßig baute die Feuerwehr einen Löschangriff auf und verschaffte sich anschließend Zutritt zu der Wohnung. Über die vor dem Haus in Stellung gebrachte Drehleiter erfolgte zusätzlich eine Sichtkontrolle durch die Fenster. Bei der Begehung der Räume konnte dann rasch festgestellt werden, dass der Rauchmelder wohl auf Grund eines technischen Defektes ausgelöst hatte. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 171: 20.09.2018, 12.20 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Westicker Straße, Firma "Vahle"  
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage der Firma "Vahle" wurde versehentlich bei Wartungsarbeiten durch einen Servicetechniker ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 20 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 170: 19.09.2018, 16.05 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Heerener Straße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LZ 3, Hauptwache
Bericht:
Mit der Meldung "ausgelöster Rauchmelder, es kommt Qualm aus dem Gebäude" wurde die Feuerwehr Kamen am Mittwochnachmittag zum Gebäude der Jugendhilfeeinrichtung an der Heerener Straße in Heeren-Werve gerufen. Bei Eintreffen der ersten Kräfte des Löschzuges Heeren konnte rasch festgestellt werden, dass die Rauchentwicklung durch ein angebranntes Essen in der Küche einer Wohnung verursacht worden war. Die Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich daher auf die Belüftung der verrauchten Wohnung. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 169: 18.09.2018, 20.25 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Heerener Straße, Haus Volkermann "SeP"  
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des Pflegeheims "Haus Volkermann" löste erneut auf Grund einer technischen Störtung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 168: 18.09.2018, 11.51 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Heerener Straße, Haus Volkermann "SeP"  
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des Pflegeheims "Haus Volkermann" löste auf Grund einer technischen Störtung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 167: 16.09.2018, 04.07 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Weststraße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:16092018.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Mit der Meldung "Rauchentwicklung aus Fenster, Rauchmelder hat ausgelöst" wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache in den frühen Morgenstunden des Sonntags zu einem Wohn- und Geschäftshaus auf der Weststraße in der Innenstadt gerufen. Bei Eintreffen war eine Verrauchung in einem als Büro genutzten Ladenlokal im Erdgeschoß des Hauses feststellbar. Zusätzlich hatte ein in den Räumlichkeiten installierter Rauchmelder angeschlagen. Nachdem ein Löschangriff aufgebaut worden war verschaffte sich die Feuerwehr gewaltsam Zutritt und ging mit einem Trupp unter Atemschutz und einem C-Rohr zur Brandbekämpfung vor. Weitere Atemschutztrupps standen vor dem Gebäude als Reserve- und Sicherheitstrupps bereit. Wie sich herausstellte brannte in einem Raum ein Mülleimer. Der Brand konnte durch den Trupp rasch gelöscht werden. Anschließend wurden die verrauchten Räume mit einem Hochleistungslüfter belüftet und so der Rauch entfernt. Nach einer abschließenden Kontrolle der Räume und Beendigung der Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 166: 14.09.2018, 09.42 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Zollpost, "Hornbach"-Baumarkt
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Ein LKW hatte sich auf dem Gelände des Baumarktes den Tank aufgerissen und so eine größere Menge Dieselkraftstoff verloren. Die Feuerwehr streute den Kraftstoff mit Ölbindemittel ab. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 165: 12.09.2018, 13.21 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Westicker Straße, Firma "Vahle"
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LZ 2, Hauptwache

Bild "Einsätze:12092018_4.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Am Mittwochmittag löste die Brandmeldeanlage der Firma "Vahle" an der Westicker Straße einen Alarm aus. Bei der Erkundung des betroffenen Bereiches konnte diesmal deutlich Brandgeruch aus einem Serverraum im ersten Obergeschoß eines Verwaltungsgebäudes festgestellt werden. Daher wurde umgehend der Löschzug 2 aus dem Stadtteil Methler nachalarmiert und ein Löschangriff mit einem Trupp unter Atemschutz und einem C-Rohr aufgebaut. Trotz intensiver Suche, auch mit Hilfe einer Wärmebildkamera, konnte die Ursache des Brandgeruchs nicht gefunden werden. Da auch keine Rauchentwicklung oder ähnliches was auf einen Brand schließen ließ ausgemacht werden konnte, wurde die Suche letztendlich abgebrochen und die Brandmeldeanlage zurückgestellt. Die Einsatzstelle wurde einem Verantwortlichen der Firma übergeben, mit der Anweisung den Bereich noch weiter eigenständig zu kontrollieren. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 164: 12.09.2018, 07.31 Uhr


Stichwort: TH_Person_klemmt
Einsatzort: BAB 2, Fahrtrichtung "Oberhausen"
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache, LG Bergkamen-Rünthe

Bild "Einsätze:12092018_1.JPG"

Bild "Einsätze:12092018_2.JPG"

Bild "Einsätze:12092018_3.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Am Mittwochmorgen wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache zu einem "Verkehrsunfall mit eingeklemmtem LKW-Fahrer" auf die Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Oberhausen" gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich die Lage so dar, dass ein mit mehreren Neuwagen beladener Autotransporter offenbar ungebremst auf einen anderen LKW aufgefahren war und diesen noch auf zwei weitere LKW geschoben hatte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer des Autotransporters in seinem völlig zerstörten Führerhaus eingeklemmt. Zwei Fahrer der anderen LKW wurden ebenfalls leicht verletzt. Die beiden Leichtverletzten wurden durch den Rettungsdienst versorgt und in Krankenhäuser eingeliefert. Der eingeklemmte Fahrer wurde noch im Führerhaus durch den Rettungsdienst notfallmedizinisch erstversorgt. Die Feuerwehr sicherte zunächst das zerstörte Führerhaus gegen Verrutschen und befreite anschließend die eingeklemmte Person mit hydraulischen Rettungsgeräten und unter Zuhilfenahme der Seilwinde des HLF. Nach erfolgter Rettung und weiterer Versorgung durch den Rettungsdienst wurde der Fahrer in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein vorsorglich nachalarmierter weiterer Rüstwagen der Feuerwehr Bergkamen-Rünthe musste nicht mehr eingesetzt werden. Abschließend streute die Feuerwehr ausgelaufene Betriebsstoffe des LKW mit Ölbindemittel ab und übergab die Einsatzstelle nach Ende der Aufräumarbeiten an die Polizei. Der Einsatz war nach ca. 2 Stunden beendet.

Einsatz Nr. 163: 09.09.2018, 09.32 Uhr


Stichwort: TH_ABC_2
Einsatzort: Kamen, Am Schwimmbad, Freibad Kamen
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LZ 2, Hauptwache
Bericht:
Mit der Meldung "Chlorgasalarm" wurde die Feuerwehr Kamen am Sonntagmorgen zum Kamener Freibad gerufen. Die automatische Warnanlage im Lagerraum der Chlorgasflaschen hatte zuvor Alarm ausgelöst. Bei Eintreffen am Freibad konnten jedoch keine Feststellungen gemacht werden. Die Feuerwehr führte sicherheitshalber Messungen mit einem Trupp unter Atemschutz durch und konnte so rasch feststellen, dass es nicht zu einem Austritt des gefährlichen Gases gekommen war. Offenbar hatte die Warnanlage auf Grund eines technischen Defekts ausgelöst. Die Einsatzstelle wurde einem Verantwortlichen der Gemeinschaftsstadtwerke übergeben. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 162: 08.09.2018, 06.59 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Kamen Karree, "Mercure" Hotel  
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des "Mercure"-Hotels im Kamen Karree löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 161: 04.09.2018, 14.11 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Heerener Straße, Haus Volkermann "SeP"  
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Einen durchaus nicht alltäglichen Grund hatte die Auslösung der Brandmeldeanlage des Pflegeheims "Haus Volkermann" am Dienstagnachmittag. Eine Biene hatte sich offenbar auf einem Erkundungsflug durch das Pflegeheim in das Innere eines an der Decke installierten Rauchmelders "verirrt" und so, sicher ungewollt, den Alarm ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 160: 02.09.2018, 12.13 Uhr


Stichwort: Feuer_1_B
Einsatzort: BAB 1, Fahrtrichtung "Köln"
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe, Hauptwache
Bericht:
Zu einem PKW-Brand wurden die hauptamtliche Wache und die Löschgruppe Mitte am Sonntagmittag auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Köln" gerufen. Unmittelbar nach dem Ausrücken teilte die Rettungsleitstelle jedoch mit, dass die Polizei bereits eingetroffen war und festgestellt hatte, dass der PKW nicht brannte sondern lediglich auf Grund eines Motorschadens gequalmt hatte. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Der Einsatz war nach ca. 10 Minuten bereits beendet.

Einsatz Nr. 159: 31.08.2018, 16.25 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Dortmunder Allee, Lidl-Markt
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Auf dem Parkplatz des "Lidl"-Marktes an der Dortmunder Allee hatte ein Fahrzeug Betriebsstoffe verloren. Die Feuerwehr streute diese mit Ölbindemittel ab. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 158: 27.08.2018, 19.26 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Auf dem Spiek
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LZ 2, Hauptwache

Bild "Einsätze:27082018.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Mit der Meldung "Kellerbrand" wurde die Feuerwehr Kamen am Montagabend zu einem Mehrfamilienhaus in der Straße "Auf dem Spiek" gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass unter der Kellertreppe eine geringe Menge Unrat brannte. Der Treppenraum des Hauses war verraucht. Die Feuerwehr baute umgehend einen Löschangriff auf und ging mit einem Trupp unter Atemschutz und einem C-Rohr zur Brandbekämpfung vor. Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Anschließend wurde das leicht verrauchte Gebäude mit einem Hochleistungslüfter belüftet und so der Rauch entfernt. Die Bewohner des Hauses blieben allesamt glücklicherweise unverletzt und konnten nach Freigabe des Hauses zurück in ihre Wohnungen. Nach Abschluß der Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei zur Ermittlung der Brandursache übergeben. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 157: 22.08.2018, 22.31 Uhr


Stichwort: Feuer_1_B
Einsatzort: Kamen, Zollpost
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Zu einem PKW-Brand wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am Mittwochabend ins Gewerbegebiet "Zollpost" gerufen. Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass an einem Kleintransporter die Bremsen heißgelaufen waren und es dadurch zu einer Rauchentwicklung kam die den Fahrer einen Brand am Fahrzeug vermuten ließ. Um zu verhindern, dass die heiße Bremse doch noch das Gummi der Reifen entzündet kühlte die Feuerwehr die Bremsen mit Wasser ab. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 156: 20.08.2018, 03.51 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Adenauerstraße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LZ 2, Hauptwache
Bericht:
Mit der Meldung "Wohnungsbrand, Personen noch in der Wohnung" wurde die Feuerwehr Kamen am frühen Montagmorgen zu einem Mehrfamilienhaus an der Adenauerstraße gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort konnten an der genannten Adresse keine Hinweise auf einen Brand in dem Gebäude festgestellt werden. Die Feuerwehr kontrollierte dennoch das gesamte Haus, jedoch ohne Erkenntnis. Da sich auch die Person die den Brand gemeldet hatte nicht bemerkbar machte, stand nach kurzer Zeit fest, dass es sich hier offenbar um eine böswillige Alarmierung der Feuerwehr gehandelt hat. Die Polizei übernahm die weiteren Ermittlungen zur Ergreifung des Verursachers. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 155: 16.08.2018, 22.22 Uhr


Stichwort: TH_Tür
Einsatzort: Kamen, Schellingstraße
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
In einem Wohnhaus an der Schellingstraße wurde eine hilflose Person hinter verschlossener Tür vermutet. Bei Eintreffen von Feuerwehr und Rettungsdienst öffnete die Person jedoch wohlbehalten selbst die Tür, sodass ein Eingreifen nicht erforderlich war. Der Einsatz war nach ca. 25 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 154: 16.08.2018, 18.30 Uhr


Stichwort: TH_1_A
Einsatzort: Kamen, Edisonstraße
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Ein PKW hatte Kraftstoff verloren. Die Kräfte der Löschgruppe Südkamen und der hauptamtlichen Wache streuten den Kraftstoff mit Ölbindemittel ab. Der Einsatz war nach ca. 40 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 153: 14.08.2018, 15.54 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Buschweg
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Am Buschweg brach ein größerer Ast aus einem Baum und stürzte auf eine dort verlaufende Stromleitung. Die Feuerwehr beseitigte den Ast mit Hilfe einer Kettensäge und übergab die Einsatzstelle anschließend an den Notdienst der Gemeinschaftsstadtwerke welche sich dann um die Reparatur des Schadens kümmerte. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 152: 12.08.2018, 23.01 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Adenauerstraße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Mit der Meldung "Kellerbrand" wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am Sonntagabend zu einem Mehrfamilienhaus an der Adenauerstraße gerufen. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle konnte jedoch rasch festgestellt werden, dass es in dem Gebäude nicht brannte. Eine offenbar geistig verwirrte Bewohnerin hatte den Notruf ohne ersichtlichen Grund abgesetzt. Die Feuerwehr konnte nach einer Kontrolle des Gebäudes wieder einrücken. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 150: 11.08.2018, 22.50 Uhr


Stichwort: F_Rauchmelder
Einsatzort: Kamen, Kämerstraße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Zum zweiten "ausgelösten Heimrauchmelder" an diesem Samstag wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am späten Abend zu Kämerstraße gerufen. Ein Passant hatte aus einem Mehrfamilienhaus den Alarm eines Rauchmelders gehört und den Notruf gewählt. Noch vor Ankunft der Feuerwehr hörte der Rauchmelder auf zu Piepen, sodass die genaue Örtlichkeit nicht festzustellen war. Die Feuerwehr kontrollierte das Gebäude, machte jedoch auch dabei keine Feststellung mehr, sodass der Einsatz abgebrochen und nach ca. 30 Minuten beendet wurde.

Einsatz Nr. 149: 11.08.2018, 08.38 Uhr


Stichwort: F_Rauchmelder
Einsatzort: Kamen, Nordstraße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Mit der Meldung "ausgelöster Heimrauchmelder" wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am Samstagmorgen zu einem Mehrfamilienhaus an der Nordstraße gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass in der Küche der betroffenen Wohnung ein Mülleimer qualmte, da hier zuvor der offenbar nicht vollständig gelöschte Inhalt eines Aschenbechers entleert worden war. Die Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich darauf den Mülleimer ins Freie zu bringen und abzulöschen und die Wohnung zu belüften. Durch den frühzeitigen Alarm des Rauchmelders konnte hier erneut ein größerer Brand verhindert werden. Der Einsatz war nach ca. 40 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 148: 08.08.2018, 12.19 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Auf dem Spiek
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LG Westick, Hauptwache

Bild "Einsätze:08082018.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Zu einer "unklaren Feuermeldung" wurde die Feuerwehr Kamen am Mittwochmittag zu einem Mehrfamilienhaus in der Straße "Auf dem Spiek" gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass im Eingangsbereich des Hauses zwei dort abgestellte Kinderwagen in Brand geraten waren. Das Feuer war jedoch bereits vor Ankunft der Feuerwehr durch Anwohner weitgehend gelöscht worden. Die Feuerwehr baute dennoch einen Löschangriff mit einem C-Rohr auf und ging mit einem Trupp unter Atemschutz in das noch verrauchte Gebäude vor. Ein weiterer Atemschutztrupp stand vor dem Gebäude als Sicherheitstrupp für die eigenen Kräfte bereit. Die Überreste der Kinderwagen wurden ins Freie verbracht und das Treppenhaus belüftet, sowie sämtliche Wohnungen auf Raucheintritt kontrolliert. Nach Abschluß der Lüftungsmaßnahmen wurde die Einsatzstelle der Polizei zur Ermittlung der Brandursache übergeben. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 147: 08.08.2018, 11.22 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Zollpost
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Im Gewerbegebiet "Zollpost" musste ausgelaufener Kraftstoff mit Ölbindemittel abgestreut werden. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 146: 07.08.2018, 17.14 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Derner Straße, Bahnstrecke
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe, Hauptwache

Bild "Einsätze:07082018.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Zur Unterstützung des Rettungsdienstes wurden die hauptamtliche Wache und die Löschgruppe Mitte am Dienstagnachmittag zur Eisenbahnstrecke an die Derner Straße gerufen. Ein Mitarbeiter einer Baufirma die zur Zeit Arbeiten an den Gleisanlagen ausführt hatte in einer Lok einen medizinischen Notfall erlitten und konnte die Lok nicht aus eigener Kraft verlassen. Nach erfolgter Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der Patient durch die Feuerwehr über eine vor der Lok aufgebaute Rettungsbühne aus der Lok befreit und anschließend in einer Schleifkorbtrage gelagert und aus dem unwegsamen Gelände den Bahndamm hinab zum Rettungswagen getragen. Nach weiterer Erstversorgung im RTW wurde der Patient in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Einsatz der Feuerwehr war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 145: 04.08.2018, 12.38 Uhr


Stichwort: Feuer_1_B
Einsatzort: BAB 2, Fahrtrichtung "Oberhausen"
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe, Hauptwache
Bericht:
Zu einem PKW-Brand wurden die Löschgruppe Mitte und die hauptamtliche Wache am Samstagmittag auf die Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Oberhausen" gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass ein PKW im Motorraum gebrannt hatte, das Feuer konnte jedoch bereits vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Die Feuerwehr führte Nachlöscharbeiten mit dem Schnellangriff durch und übergab die Einsatzstelle anschließend der Polizei. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand. Die Brandursache ist unbekannt. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 144: 03.08.2018, 14.45 Uhr


Stichwort: 1RTW_1NEF
Einsatzort: Kamen, Meerkamp
Alarmierte Kräfte: HLF 20-2 über Funk, Hauptwache
Bericht:
Auf dem Rückweg vom Brand auf der Inertstoffdeponie entsandte die Rettungsleitstelle das HLF 20-2 der Löschgruppe Mitte als sogenannte "First Responder" zu einem medizinischen Notfall in der Straße Meerkamp in Südkamen. Die Besatzung des Löschfahrzeugs übernahm bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die Erstversorgung des Patienten. Da sich im Einsatzverlauf herausstellte, dass ein Transport des Patienten durch das Treppenhaus nicht möglich war, wurde noch die Drehleiter zur Einsatzstelle nachgefordert und der Patient anschließend schonend durch ein Fenster des 1. Obergeschosses gerettet. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 143: 03.08.2018, 13.37 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Mühlhauser Straße, GWA Inerstoffdeponie
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LZ 3, Hauptwache

Bild "Einsätze:03082018.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Mit der Meldung "es brennen Gasflaschen" wurde die Feuerwehr Kamen am Freitagmittag auf das Gelände der Inertstoffdeponie an der Mühlhauser Straße in Heeren-Werve gerufen. Bei Eintreffen brannte das Acetylen/Sauerstoff-Flaschenpaket eines Brennschneidgerätes im Ventilbereich mit hoher Flammenbildung. Die Feuerwehr leitete sofort einen massiven Löschangriff aus sicherer Deckung mit 2 C-Rohren durch 2 Trupps unter Atemschutz und dem Wasserwerfer des Abrollbehälters "Wasser/Schaum" ein. Durch den massiven Einsatz konnten die Flaschen ausreichend heruntergekühlt, das Ventil geschlossen und so eine drohende Explosion verhindert werden. Auch nach Löschen des Brandes wurden die Flaschen noch eine zeitlang weiter gekühlt bis keine Gefahr mehr bestand. Nach abschließender Kontrolle mit der Wärmebildkamera und den notwendigen Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle dem Firmenpersonal übergeben. Die Brandursache ist unbekannt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 142: 01.08.2018, 18.44 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Edisonstraße, Firma "3M Deutschland"  
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des "3M"-Werkes wurde durch eine Rauchentwicklung aus einer Maschine beim Anfahren einer neuen Produktionsanlage ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 141: 31.07.2018, 11.15 Uhr


Stichwort: F_Rauchmelder
Einsatzort: Kamen, Danziger Straße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LG Westick, Hauptwache
Bericht:
Erneut wurde die Feuerwehr Kamen am Montagvormittag zu einem ausgelösten Heimrauchmelder alarmiert. Nachbarn hatten aus einer Dachgeschoßwohnung eines Mehrfamilienhauses an der Danziger Straße den Alarmton eines Rauchmelders wahrgenommen und einen Notruf abgesetzt. Die Feuerwehr verschaffte sich Zugang zu der betroffenen Wohnung und konnte rasch feststellen, dass der Rauchmelder wohl durch einen technischen Defekt Alarm gab. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 140: 29.07.2018, 17.17 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Schattweg
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Am Schattweg drohte ein abgebrochener Ast aus einem Baum auf die Straße zu stürzen. Die Feuerwehr beseitigte den Ast mit Hilfe einer Kettensäge. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 139: 28.07.2018, 23.26 Uhr


Stichwort: F_Rauchmelder
Einsatzort: Kamen, Weststraße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Zu einem "ausgelösten Heimrauchmelder" wurden die hauptamtliche Wache und der Löschzug 1 in der Nacht zu Sonntag zu einem Mehrfamilienhaus in die Weststraße gerufen. Bewohner hatten aus einer Nachbarwohnung den Alarmton des Rauchmelders gehört und die Feuerwehr gerufen, nachdem auf Klingeln an der betroffenen Wohnung niemand öffnete. Bei Eintreffen am Einsatzort konnte neben dem Alarmsignal auch ein leichter Brandgeruch aus der Wohnung festgestellt werden, sodass sich die Feuerwehr umgehend Zutritt verschaffte und anschließend mit einem Trupp unter Atemschutz vorging. Wie sich herausstellte war eine im Backofen vergessene Pizza völlig verkohlt und hatte so für das Auslösen des Rauchmelders gesorgt. Die Feuerwehr schaltete den Herd aus und entfernte die qualmenden Überreste. Anschließend wurde die Wohnung gelüftet und die Einsatzstelle an den zwischenzeitlich eingetroffenen Bewohner der Wohnung übergeben. Der frühzeitige Alarm des Rauchmelders hat hier sicherlich Schlimmeres verhindert. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 138: 24.07.2018, 22.29 Uhr


Stichwort: F_Rauchmelder
Einsatzort: Kamen, Zum Toedtfeld
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, LZ 3, Hauptwache
Bericht:
In einem Wohnhaus in der Straße "Zum Toedtfeld" löste am Dienstagabend ein privater Rauchmelder aus. Da die Bewohner der betroffenen Wohnung nicht Zuhause waren verständigten Nachbarn die Feuerwehr. Die Feuerwehr verschaffte sich durch ein Fenster Zutritt zu der Wohnung und konnte rasch feststellen, dass der Rauchmelder wohl auf Grund eines technischen Defektes ausgelöst hatte. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Der Einsatz war nach ca. 40 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 137: 24.07.2018, 13.51 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Edisonstraße, Kress-Modemarkt
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des Modemarktes "Kress" löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 136: 21.07.2018, 00.12 Uhr


Stichwort: Feuer_1_A
Einsatzort: Kamen, Konrad-Zuse-Straße
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe, Hauptwache
Bericht:
Zu einem Flächenbrand wurden die hauptamtliche Wache und die Löschgruppe Mitte in der Nacht zu Samstag in die Konrad-Zuse-Straße gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort hatte eine kleine Freifläche gebrannt, das Feuer war jedoch bereits mangels Masse weitergehend von alleine wieder erloschen. Die Feuerwehr musste daher nur noch geringfügige Nachlöscharbeiten durchführen. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 135: 18.07.2018, 15.42 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Westring
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe, Hauptwache

Bild "Einsätze:18072018.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Ein LKW hatte am Mittwochnachmittag auf seiner Fahrt von Bergkamen kommend Hydrauliköl verloren und so eine Ölspur von der Münsterstraße über den Nordring, Westring bis zum Kreuzungsbereich Westring/Lünener Straße verursacht. Die Feuerwehr streute die Spur mit Ölbindemittel ab und beseitigte so die Gefahr für die Verkehrsteilnehmer und die Umwelt. Anschließend wurde das Bindemittel mit der Kehrmaschine des Baubetrieshofes wieder aufgenommen und die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 2 Stunden beendet.

Einsatz Nr. 134: 17.07.2018, 02.13 Uhr


Stichwort: Feuer_2
Einsatzort: Kamen, Gutenbergstraße, Schulzentrum
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Mit der Meldung "unklarer Brandgeruch" wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache in der Nacht zum Dienstag erneut zum Schulzentrum an der Gutenbergstraße gerufen. Ein in der Nacht dort patoullierender Sicherheitsdienst hatte Brandgeruch wahrgenommen und Alarm geschlagen. Bei der Erkundung im Objekt konnte die Ursache durch die Feuerwehr rasch gefunden werden. Im Tagesverlauf waren im Keller der Schule Arbeiten mit einem Schweißbrenner an einem alten Heizöltank durchgeführt worden. Dieser Geruch hatte sich im Gebäude verteilt und war auch in der Nacht noch wahrnehmbar. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Der Einsatz war nach ca. 40 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 133: 16.07.2018, 10.59 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Gutenbergstraße, Schulzentrum
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des Schulzentrums wurde durch Bauarbeiten ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 132: 15.07.2018, 01.50 Uhr


Stichwort: F_Rauchmelder
Einsatzort: Kamen, Gertrud-Bäumer-Straße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Zu einem "ausgelösten Heimrauchmelder" wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache in der Nacht zum Sonntag zu einem Gebäude in der Gertrud-Bäumer-Straße gerufen. Bei Eintreffen war aus einer Wohnung der Alarmton des Rauchmelders zu hören und es konnte ein leichter Geruch von angebranntem Essen wahrgenommen werden. Die Feuerwehr verschaffte sich daraufhin gewaltsam Zugang zu der Wohnung und ging mit einem Trupp unter Atemschutz vor. In der Wohnung konnte der schlafende Mieter gefunden und ins Freie geführt werden. Er wurde durch den Rettungsdienst untersucht, blieb jedoch glücklicherweise unverletzt. Es stellte sich heraus, dass in der Küche eine offenbar vergessene Mahlzeit auf dem eingeschalteten Herd verbrannt war. Die Feuerwehr schaltete den Herd aus und belüftete die leicht verrauchte Wohnung. Nach Abschluß der Lüftungsmaßnahmen wurde die Einsatzstelle dem Mieter übergeben. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 131: 11.07.2018, 08.14 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Pröbstingholz, Friedrich-Pröbsting-Haus
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, LZ 3, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage der Pflegeeinrichtung "Friedrich-Pröbsting-Haus" wurde durch Bauarbeiten ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 130: 09.07.2018, 07.42 Uhr


Stichwort: TH_Person_klemmt
Einsatzort: BAB 2, Fahrtrichtung "Oberhausen"
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:09072018_1.JPG"

Bild "Einsätze:09072018_2.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Am Montagmorgen wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache zu einem "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" auf die Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Oberhausen" gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort bestätigte sich die Meldung. Ein PKW war unter den Auflieger eines Sattelzuges gefahren. Der Fahrer des PKW wurde dabei schwer verletzt und in seinem völlig zerstörten Fahrzeug eingeklemmt. Der Fahrer des LKW blieb unverletzt, er erlitt jedoch einen Schock. Die eingeklemmte Person wurde zunächst im PKW durch den Rettungsdienst notfallmedizinsch erstversorgt und anschließend durch die Feuerwehr mit hydraulischen Rettungsgeräten befreit. Nach weiterer Versorgung wurde der Verletzte mit dem Rettungshubschrauber "Christoph 8" in ein Krankenhaus geflogen. Nach Abschluß der notwendigen Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 1,5 Stunden beendet.

Einsatz Nr. 129: 02.07.2018, 19.39 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Blumenstraße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LZ 2, Hauptwache
Bericht:
Nur kurz nach Einsatzende am "Haus Volkermann" wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache zu einem Kellerbrand in die Blumenstraße alarmiert. Bei Eintreffen war eine starke Rauchentwicklung aus dem Gebäude erkennbar; mehrere Personen machten sich bereits auf Balkonen den eintreffenden Einsatzkräften bemerkbar.
Die Feuerwehr leitete sofort Maßnahmen zur Menschenrettung ein; die Personen wurden teilweise über Drehleitern in Sicherheit gebracht.
Parallel wurde die Brandbekämpfung aufgebaut; hierbei drangen zwei Atemschutztrupps in den Keller vor. Es zeigte sich, dass Sperrmüll in Brand geraten war.
Aufgrund der zunächst unübersichtlichen Lage wurde nach Einsatzstichwort »MANV-2« nachalarmiert (Massenanfall von Verletzten); hierdurch wurden zahlreiche Rettungsmittel aus dem Kreisgebiet zur Einsatzstelle beordert. Zudem war der Löschzug 2 (Kamen-Methler), der Fernmeldezug des Kreises Unna sowie die Löschgruppe Weddinghofen mit einer zweiten Drehleiter vor Ort.
Zur Brandbekämpfung wurde ein Schaumrohr eingesetzt und der vom Brand betroffene Kellerraum wurde geflutet.
Insgesamt 18 Bewohner des Gebäudes wurden vor Ort vorsorglich behandelt, da sie Brandrauch eingeatmet hatten; zwei Kinder wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert.
Das Gebäude ist vorerst unbewohnbar, da keine Strom- und Gasversorgung mehr besteht.
Der Einsatz war nach ca. 3,5 Stunden beendet.

Einsatz Nr. 128: 02.07.2018, 18.41 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Gutenbergstraße, Haus Volkermann
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage der Pflegeeinrichtung "Haus Volkermann" an der Gutenbergstraße löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 127: 02.07.2018, 02.43 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Gertrud-Bäumer-Straße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Mit der Meldung "brennt Balkon" wurden die hauptamtliche Wache und der Löschzug 1 in der Nacht zu Montag zu einem Mehrfamilienhaus an der Gertrud-Bäumer-Straße gerufen. Im 2. Obergeschoß des Hauses war auf dem Balkon ein Plastikblumentopf in Brand geraten. Der brennende Kunststoff tropfte auf den Balkon der darunter liegenden 1. Etage. Durch das schnelle Eingreifen eines in der Nachbarschaft wohnenden Feuerwehrkameraden, der den Alarm auf seinen Meldeempfänger bekommen hatte, konnte noch vor Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges der Brand weitgehend gelöscht werden, bevor er sich weiter ausbreiten konnte. Die Feuerwehr führte Nachlöscharbeiten mit der Kübelspritze durch und kontrollierte die Brandstelle mit der Wärmebildkamera. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 126: 01.07.2018, 19.28 Uhr


Stichwort: Feuer_2
Einsatzort: Kamen, Wilhelm-Bläser-Straße, Reitanlage
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Am Sonntagabend kam es hinter der Reitanlage an der Wilhelm-Bläser-Straße zu einem größeren Flächenbrand. Der Brand wurde durch die Feuerwehr unter Vornahme von 2 C-Rohren gelöscht. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 125: 01.07.2018, 08.37 Uhr


Stichwort: Feuer_4
Einsatzort: Bönen, Industriestraße
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe
Bericht:
Am Sonntagmorgen wurde die Löschgruppe Mitte erneut zur Brandstelle nach Bönen alarmiert. Angefordert wurde diesmal der Abrollbehälter "Atemschutz". Die Kräfte aus Kamen stellten mit dem Container den ganzen Tag über eine ausreichende Reserve an Atemschutzgeräten sicher. Der Einsatz war gegen 22 Uhr beendet.

Einsatz Nr. 124: 01.07.2018, 01.23 Uhr


Stichwort: Feuer_4
Einsatzort: Bönen, Industriestraße
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen
Bericht:
Die Löschgruppe Südkamen wurde in der Nacht erneut zur Einsatzstelle nach Bönen alarmiert um die vor Ort befindlichen Einsatzkräfte abzulösen und die Löscharbeiten weiter fortzuführen. Der Einsatz für die Kräfte aus Südkamen endete am Sonntagmorgen gegen 8.30 Uhr.

Einsatz Nr. 123: 30.06.2018, 10.19 Uhr


Stichwort: Feuer_4
Einsatzort: Bönen, Industriestraße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache, sämtliche Feuerwehren des Kreises Unna und zahlreiche Kräfte aus NRW

Bild "Einsätze:30062018_1.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Die Feuerwehr Kamen wurde an diesem Samstagmorgen zur Unterstützung in die Nachbargemeinde Bönen gerufen. Auf dem Gelände eines Recyclingunternehmens an der Industriestraße war es zu einem der größten Brände der letzten Jahrzehnte im Kreis Unna gekommen. Insgesamt brannten vier Lagerhallen in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr Kamen unterstützte zum einen beim Aufbau der Wasserversorgung und auch aktiv bei der Brandbekämpfung. Zum Einsatz kamen hier auch die Drehleiter aus Kamen und der Wasserwerfer des Abrollbehäters "Tank-Wasser-Schaum". Weitere Informationen zu diesem Einsatz entnehmen Sie bitte der Internetseite der Feuerwehr Bönen. Für die Kräfte der FF Kamen endete dieser Einsatz am ersten Einsatztag gegen 21 Uhr.

Einsatz Nr. 122: 24.06.2018, 14.54 Uhr


Stichwort: Feuer_1_B
Einsatzort: Kamen, Zollpost
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Zu einem PKW-Brand wurden die Löschgruppe Südkamen und die hauptamtliche Wache am Sonntagnachmittag ins Gewerbegebiet "Zollpost" gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass es im Motorraum eines PKW zu einem Brand gekommen war. Der Fahrer hatte sein Fahrzeug bereits unverletzt verlassen. Die Besatzung eines zufällig vorbeikommenden Rettungswagens der Feuerwehr Kamen hatte mit einem Feuerlöscher den Brand bereits vor Eintreffen der Löschfahrzeuge unter Kontrolle bringen können. Die Feuerwehr führte Nachlöscharbeiten mit dem Schnellangriff durch und übergab die Einsatzstelle anschließend der Polizei. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 121: 21.06.2018, 05.59 Uhr


Stichwort: TH_Person_klemmt
Einsatzort: BAB 1, Fahrtrichtung "Köln"
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:21062018_1.JPG"

Bild "Einsätze:21062018_2.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Mit der Meldung "Verkehrsunfall mit mehreren LKW und vermutlich eingeklemmter Person" wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am Donnerstagmorgen auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Köln" gerufen. Bei Ankunft am Einsatzort stellte sich heraus, dass es zu einem Auffahrunfall zwischen drei Sattelzügen gekommen war. Trotz großer Zerstörungen an zwei der beteiligten LKW war glücklicherweise niemand eingeklemmt worden. Zwei Personen hatten jedoch leichte Verletzungen erlitten. Sie wurden nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser eingeliefert. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und streute größere Mengen ausgelaufener Betriebsstoffe mit Ölbindemittel ab. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 120: 14.06.2018, 12.53 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Edisonstraße, Baustelle 3M Werk
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LG Westick, Hauptwache
Bericht:
Die interne Brandmeldeanlage auf der Großbaustelle zur Erweiterung des "3M"-Werkes an der Edisonstraße wurde durch Schweißarbeiten ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 119: 13.06.2018, 19.27 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Adenauerstraße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LG Westick, Hauptwache

Bild "Einsätze:13062018_1.JPG"

Bild "Einsätze:13062018_2.JPG"

Bild "Einsätze:13062018_3.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Kurz vor dem Beginn des regulären Übungsdienstes wurde der Löschzug 1 am Mittwochabend zusammen mit der hauptamtlichen Wache zu einem Realeinsatz alarmiert. Die Meldung lautete "Kellerbrand in der Adenauerstraße". Da viele Feuerwehrkameraden bereits an der Wache waren konnte diesmal noch schneller als sonst ausgerückt werden. Bei Eintreffen am Einsatzort bestätigte sich die Meldung. Im Kellergeschoß eines Mehrfamilienwohnblocks war es zu einem Brand gekommen. Ein Großteil der Hausbewohner hatte das Gebäude bereits unverletzt verlassen. Die weiteren noch im Haus befindlichen Personen reagierten vorbildlich und blieben in ihren Wohnungen. Da die Tür zum Keller geschlossen war konnte sich der gefährliche Brandrauch nicht bis in den Treppenraum oder gar in die Wohnungen ausbreiten. Die Feuerwehr baute umgehend einen Löschangriff auf und ging auf Grund der Größe des Objektes gleich mit mehreren Trupps unter Atemschutz und unter Vornahme von 2 C-Rohren zur Brandbekämpfung in den Keller vor. Nach kurzer Suche konnte die Brandstelle gefunden werden. In einem Kellerraum brannte Sperrmüll. Der Brand konnte durch die Trupps rasch gelöscht werden. Westentlich problematischer gestaltete sich im Anschluß die Entrauchung des weit verzweigten Kellers, da es keinerlei Fenster gab. So war der Einsatz gleich mehrerer Belüftungsgeräte erforderlich. Um den Bedarf an Atemschutzträgern sicherzustellen wurde im Verlauf des Einsatzes auch die Löschgruppe Westick nachalarmiert. Die Hausbewohner wurden derweil durch den Rettungsdienst betreut. Sie blieben aber glücklicherweise unverletzt. Nach Abschluß der umfangreichen Belüftungs- und Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei zur Ermittlung der Brandursache übergeben. Der Einsatz war nach ca. 3,5 Stunden beendet.

Einsatz Nr. 118: 08.06.2018, 16.56 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Perthesstraße, Perthes-Zentrum
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Im Seniorenpflegeheim "Perthes-Zentrum" mussten am Freitagnachmittag mehrere Personen aus einem steckengebliebenen Aufzug befreit werden. Der Einsatz war nach ca. 25 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 117: 07.06.2018, 22.12 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Claudiusstraße
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Anwohner der Claudiusstraße meldeten am Donnerstagabend, dass eine Katze in einem gekippten Fenster eingeklemmt sei und die Bewohner des Hauses nicht Zuhause seien. Unmittelbar nach Ausrücken der Feuerwehr meldeten sich die Anrufer erneut bei der Rettungsleitstelle und teilten mit dass sich die Katze zwischenzeitlich selbst befreien konnte. Ein Einsatz der Feuerwehr war somit nicht mehr erforderlich.

Einsatz Nr. 116: 07.06.2018, 12.41 Uhr


Stichwort: Feuer_2
Einsatzort: Kamen, Gutenbergstraße, Firma "Trinkgut"
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, Hauptwache

Bild "Einsätze:07062018_1.JPG"

Bild "Einsätze:07062018_2.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Mit der Meldung "Brennt VW-Bus direkt am Gebäude" wurde die Feuerwehr Kamen am Donnerstagmittag auf das Gelände des Getränkemarktes "Trinkgut" an der Gutenbergstraße gerufen. Bei Eintreffen brannte ein zum Campingbus ausgebauter "VW-Bulli" unmittelbar vor dem Gebäude in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr baute sofort einen Löschangriff mit 2 C-Rohren auf und begann dann mit zwei Trupps unter Atemschutz mit der Brandbekämpfung. Eine Brandausbreitung auf den Getränkemarkt konnte so verhindert werden. Vorsorglich wurden jedoch die Fassade und das Dach des Gebäudes über die in Stellung gebrachte Drehleiter kontrolliert. Der Brand konnte in kurzer Zeit gelöscht werden, das Fahrzeug brannte jedoch komplett aus. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Brandursache ist unbekannt. Nach Abschluss der Lösch- und Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 115: 30.05.2018, 04.12 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Gutenbergstraße, Haus Volkermann
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage der Pflegeeinrichtung "Haus Volkermann" an der Gutenbergstraße wurde durch einen Bewohner ausgelöst welcher zu dieser frühmorgendlichen Stunde eine E-Zigarette in seinem Zimmer rauchte. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 114: 28.05.2018, 16.58 Uhr


Stichwort: TH_Person_klemmt
Einsatzort: BAB 1, Fahrtrichtung "Köln"
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:28052018_1.JPG"

Bild "Einsätze:28052018_2.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Um 16.58 Uhr am Montagnachmittag wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache mit dem Stichwort "Verkehrsunfall, eingeklemmte Person" auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Köln" gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle mitten im Kamener Kreuz stellte sich heraus, dass ein PKW nahezu ungebremst auf einen Sattelzug aufgefahren war. Der Fahrer des PKW wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Der Fahrer des LKW blieb unverletzt, erlitt jedoch einen Schock. Die Feuerwehr sicherte zunächst die Unfallstelle, stellte den Brandschutz sicher und bereitete die Rettung der eingeklemmten Person vor. Parallel wurde der Eingeklemmte durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt. Anschließend wurde die Person mit hydraulischen Rettungsgeräten befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Beide Unfallbeteiligte wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Nach der erfolgreichen Rettung wurde der stark zerstörte PKW mit der Seilwinde des Wechselladerfahrzeugs unter dem LKW herausgezogen. Nach Abschluß der Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 1,5 Stunden beendet.  

Einsatz Nr. 113: 22.05.2018, 15.53 Uhr


Stichwort: F_Rauchmelder
Einsatzort: Kamen, Hubert-Biernat-Straße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LZ 3, Hauptwache
Bericht:
Zu einem "ausgelösten Heimrauchmelder" wurde die Feuerwehr Kamen am Dienstagnachmittag in die Hubert-Biernat-Straße in Heeren-Werve gerufen. Bei Eintreffen war aus einer Wohnung im 1. Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses das Alarmsignal eines Heimrauchmelders zu hören. Die Bewohner der betroffenen Wohnung waren nicht Zuhause. Die Feuerwehr verschaffte sich Zutritt zu der Wohnung und konnte rasch feststellen, dass der Melder aus unbekannten Gründen ausgelöst hatte. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 112: 21.05.2018, 20.12 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Pröbstingholz, Friedrich-Pröbsting-Haus
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, LZ 3, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage der Pflegeeinrichtung "Friedrich-Pröbsting-Haus" löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 111: 21.05.2018, 13.41 Uhr


Stichwort: TH_Person_klemmt
Einsatzort: BAB 1, Fahrtrichtung "Köln"
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:21052018_1.JPG"

Bild "Einsätze:21052018_2.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Mit der Meldung "Verkehrsunfall, mehrere Verletzte, vermutlich eingeklemmte Person" wurde die Feuerwehr Kamen am Pfingstmontag auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Köln" gerufen. Hier war es mitten im Kamener Kreuz zu einem Verkehrsunfall zwischen 2 PKW gekommen. Ein PKW lag bei Eintreffen am Einsatzort auf der Seite. Insgesamt hatten 3 Personen Verletzungen erlitten. Es war jedoch niemand in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Alle Verletzten wurden durch den Rettungsdienst versorgt und in Krankenhäuser eingeliefert. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz mit einem C-Rohr sicher und streute ausgelaufene Betriebsstoffe mit Ölbindemittel ab. Nach Abschluß der Maßnahmen wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 110: 19.05.2018, 18.04 Uhr


Stichwort: Feuer_1_A
Einsatzort: Kamen, Henry-Everling-Straße
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe, LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Zu einer unklaren Rauchentwicklung wurde die Feuerwehr Kamen am Samstagabend in die Henry-Everling-Straße gerufen. Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass eine Person auf dem ehemaligen "Coop"-Gelände ein Feuer entfacht hatte um die Isolierung von dort gelagerten Kupferkabeln zu verbrennen. Da hier offenbar ein versuchter Diebstahl im Raum stand wurde die Person der Polizei übergeben, welche die weiteren Ermittlungen übernahm. Die Feuerwehr löschte den Kleinbrand ab und übergab die Einsatzstelle der Polizei. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 109: 18.05.2018, 06.25 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Bergkamen, Töddinghauser Straße
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe, Hauptwache
Bericht:
In Bergkamen kam es zu einem Brand in einem weitläufigen Kellergeschoss eines Hochhauskomplexes. Die Feuerwehr Kamen unterstützte die Kräfte der FF Bergkamen mit zwei Belüftungsgeräten um den Rauch aus dem Kellergeschoss zu entfernen. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 108: 17.05.2018, 17.03 Uhr


Stichwort: TH_1_A
Einsatzort: Kamen, Borsigstraße
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Auf der Borsigstraße musste eine Ölspur mit Bindemittel abgestreut werden. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 107: 13.05.2018, 20.41 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Pröbstingholz, Friedrich-Pröbsting-Haus
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, LZ 3, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage der Pflegeeinrichtung "Friedrich-Pröbsting-Haus" wurde durch einen verwirrten Heimbewohner ausgelöst der einen Druckknopfmelder betätigt hatte. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 106: 12.05.2018, 19.43 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Im Grund
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:12052018.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
"Rauchentwicklung aus Wohnung" so lautete die Alarmmeldung mit der der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am Samstagabend zu einem Mehrfamilienhaus in der Straße "Im Grund" gerufen wurden. Bei Eintreffen am Einsatzort war eine leichte Rauchentwicklung aus einer Erdgeschoßwohnung erkennbar. Die Bewohner hatten das Haus bereits vor Ankunft der Feuerwehr unverletzt verlassen. Die Feuerwehr baute umgehend einen Löschangriff auf und ging mit einem Trupp unter Atemschutz und einem C-Rohr zur Brandbekämpfung in die Wohnung vor. Wie sich herausstellte brannte in der Küche ein vergessener Kochtopf mit Essen auf dem nicht ausgeschalteten Herd. Um weiteren Schaden zu verhindern wurde der qualmende Topf kurzerhand aus dem Fenster geworfen und der Herd ausgeschaltet. Anschließend wurde das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter belüftet um den Rauch zu entfernen. Nach Abschluss der Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei und den Hausbewohnern übergeben. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 105: 11.05.2018, 17.27 Uhr


Stichwort: TH_Tür
Einsatzort: Kamen, Nordring
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe
Bericht:
In einem Mehrfamilienhaus am Nordring musste eine verschlossene Wohnungstür geöffnet werden, um dem Rettungsdienst Zugang zu einer hilflosen Person in der Wohnung zu verschaffen. Im Anschluß wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 40 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 104: 11.05.2018, 16.58 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Westfälische Straße, EDEKA-Markt
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, LZ 3, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des "Edeka"-Einkaufsmarktes wurde durch einen böswillig betätigten Druckknopfmelder ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 103: 10.05.2018, 21.36 Uhr


Stichwort: Feuer_1_B
Einsatzort: BAB 2, Fahrtrichtung "Hannover"
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe, Hauptwache
Bericht:
Zu einem PKW-Brand wurden die Löschgruppe Mitte und die hauptamtliche Wache am Donnerstagabend auf die Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Hannover" gerufen. Bei Eintreffen stellte sich jedoch heraus, dass der PKW nicht brannte sondern lediglich einen Motorschaden erlitten hatte. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 102: 09.05.2018, 06.04 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Pröbstingholz, Friedrich-Pröbsting-Haus
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, LZ 3, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage der Pflegeeinrichtung "Friedrich-Pröbsting-Haus" wurde durch einen versehentlich betätigten Druckknopfmelder ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 101: 08.05.2018, 15.10 Uhr


Stichwort: 1RTW_1NEF
Einsatzort: Kamen, Friedhofstraße
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe
Bericht:
Nur gut zwei Stunden nach dem Unfall auf der BAB 1 wurde die Löschgruppe Mitte erneut alarmiert. Auf der Friedhofstraße war eine Frau mit ihrem PKW wohl bedingt durch einen plötzlich augetretenen medizinischen Notfall von der Fahrbahn abgekommen und in den Vorgarten eines Wohnhauses gefahren. Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst bei der Erstversorgung der Fahrerin und sicherte die Unfallstelle ab. Im Anschluß wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 100: 08.05.2018, 13.23 Uhr


Stichwort: TH_Person_klemmt
Einsatzort: BAB 1, Fahrtrichtung "Köln"
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:08052018_1.JPG"

Bild "Einsätze:08052018_2.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Zu einem Verkehrsunfall mit LKW-Beteiligung und vermutlich eingeklemmter Person wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am Dienstagmittag auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Köln" gerufen. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle unmittelbar im Kamener Kreuz stellte sich heraus, dass es zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Sattelzügen gekommen war. Glücklicherweise wurde jedoch keiner der Unfallbeteiligten in seinem LKW eingeklemmt. Jedoch erlitten beide Fahrer Verletzungen. Sie wurden durch den Rettungsdienst erstversorgt und anschließend in Krankenhäuser gefahren bzw. mit dem Rettungshubschrauber "Christoph 8" geflogen. Die Feuerwehr streute ausgelaufene Betriebsstoffe mit Ölbindemittel ab und stellte den Brandschutz sicher. Nach Abschluss der Arbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 99: 07.05.2018, 20.08 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Kamen Karree, IKEA-Möbelhaus
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des "IKEA"-Möbelhauses löste aufgrund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 40 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 98: 07.05.2018, 12.13 Uhr


Stichwort: Feuer_1_A
Einsatzort: Kamen, Unnaer Straße
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Mit der eher ungewöhnlichen Meldung "brennt Kühlschrank im Garten" wurden die hauptamtliche Wache und die Löschgruppe Südkamen am Montagmittag zu einem Wohnhaus an der Unnaer Straße gerufen. Bei Eintreffen brannten mehrere zu einer Küchenzeile gehörende Elektrogeräte in der Nähe des Wohnhauses. Der Brand konnte schnell durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr gelöscht werden. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei zur Ermittlung der Brandursache übergeben. Der Einsatz war nach ca. 40 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 97: 02.05.2018, 19.00 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Pröbstingholz, Friedrich-Pröbsting-Haus
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, LZ 3, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage der Pflegeeinrichtung "Friedrich-Pröbsting-Haus" wurde durch Wasserdampf ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 96: 28.04.2018, 21.07 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Derner Straße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Mit der Meldung "brennt Ceranfeld" wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am Samstagabend zu einem Mehrfamilienhaus an der Derner Straße gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass die Stromzuführung eines in die Küchenzeile integrierten Ceran-Kochfeldes in Brand geraten war. Glücklicherweise hatten die Bewohner der betroffenen Wohnung den Brand frühzeitig bemerkt. Es war ihnen bereits mit eigenen Mitteln vor Ankunft der Feuerwehr gelungen den Brand zu löschen und die leicht verrauchte Wohnung durch Öffnen der Fenster zu lüften. Die Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich somit darauf die Brandstelle nochmals mit einer Wärmebildkamera zu kontrollieren und die Küche von der Stromversorgung zu trennen. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle den unverletzt gebliebenen Bewohnern übergeben. Die Brandursache ist unbekannt. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 95: 21.04.2018, 07.14 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Pröbstingholz, Friedrich-Pröbsting-Haus
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, LZ 3, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage der Pflegeeinrichtung "Friedrich-Pröbsting-Haus" wurde durch Wasserdampf ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 94: 14.04.2018, 21.51 Uhr


Stichwort: TH_1_A
Einsatzort: Kamen, Unnaer Straße
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Am Samstagabend musste durch die Kräfte der Löschgruppe Südkamen und der hauptamtlichen Wache auf der Unnaer Straße in Höhe der "Zollpost-Kreuzung" eine Ölspur mit Bindemittel abgestreut werden. Der Einsatz war nach ca. 40 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 93: 13.04.2018, 15.49 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Edisonstraße, Firma "3M Deutschland"  
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des "3M"-Werkes wurde durch eine technische Störung ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 92: 09.04.2018, 23.26 Uhr


Stichwort: F_Rauchmelder
Einsatzort: Kamen, Karl-Arnold-Straße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Mit der Meldung "ausgelöster Heimrauchmelder" wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am späten Montagabend zu einem Mehrfamilienhaus in der Karl-Arnold-Straße gerufen. Bei der Erkundung der betroffenen Wohnung konnte rasch festgestellt werden, dass der vermeintliche Alarm eines Rauchmelders in Wahrheit der Ton eines Weckers war. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 91: 04.04.2018, 22.55 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Heerener Straße, Haus Volkermann  
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des Seniorenpflegeheims wurde durch den Betrieb eines Backofens ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 90: 31.03.2018, 14.26 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Dieselstraße
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, LZ 3, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des Behindertenwohnheims löste aufgrund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 89: 20.03.2018, 19.34 Uhr


Stichwort: Feuer_2
Einsatzort: BAB 2, Fahrtrichtung "Hannover"
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, LG Methler, LG Heeren, Hauptwache
Bericht:
Zu einem LKW-Brand wurde die Feuerwehr Kamen am Dienstagabend auf die Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Hannover" gerufen. Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass es im Motorraum einer Sattelzugmaschine zu einem Kleinbrand gekommen war, den der Fahrer des LKW bereits erfolgreich mit einem Feuerlöscher gelöscht hatte. Die Feuerwehr kontrollierte die Brandstelle nochmals mittels einer Wärmebildkamera. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 40 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 88: 19.03.2018, 19.47 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Poststraße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:19032018_1.JPG"

Bild "Einsätze:19032018_2.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Mit der Meldung "es brennt im Aufzugsschacht" wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am Montagabend zu einem Hochhaus an der Poststraße gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort war Rauchentwicklung und Feuerschein im Bereich der Aufzugkabine erkennbar. Die Feuerwehr baute umgehend einen Löschangriff auf und ging anschließend mit einem Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung vor. Weitere Atemschutztrupps standen vor dem Haus in Bereitschaft. Zusätzliche wurde auch die Drehleiter in Stellung gebracht für den Fall, dass Hausbewohner aus den oberen Etagen hätten gerettet werden müssen. Dies war jedoch nicht der Fall, die Bewohner konnten während der Löscharbeiten im Gebäude verbleiben und blieben unverletzt. Der Brand in der Fahrstuhlkabine konnte rasch gelöscht werden, anschließend belüftete die Feuerwehr den verrauchten Aufzugmaschinenraum und nahm die Anlage außer Betrieb. Nach Abschluß der Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei zur Ermittlung der Brandursache übergeben. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 87: 19.03.2018, 12.51 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Dieselstraße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LZ 3, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des Behindertenwohnheims löste aufgrund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 86: 19.03.2018, 02.03 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Willy-Brandt-Platz, Tiefgarage Neumarkt
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage der Tiefgarage am Neumarkt wurde durch einen defekten Druckknopfmelder ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 85: 18.03.2018, 17.03 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Zollpost, Hornbach-Baumarkt
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des "Hornbach"-Baumarktes löste aufgrund eines Defektes in der Sprinkleranlage aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 40 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 84: 12.03.2018, 06.14 Uhr


Stichwort: Feuer_1_B
Einsatzort: BAB 2, Fahrtrichtung "Oberhausen"
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe, Hauptwache
Bericht:
Zu einem PKW-Brand wurde die Feuerwehr Kamen am Montagmorgen auf die Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Oberhausen" gerufen. Noch auf der Anfahrt zur vermeintlichen Einsatzstelle erhielt die Rettungsleitstelle eine neue Meldung, dass sich der Einsatzort nun hinter dem Autobahnkreuz "Dortmund-Nordost" und somit weit außerhalb des Einsatzgebietes der Feuerwehr Kamen befand. Der Einsatz für die Kräfte aus Kamen wurde daher abgebrochen und an die zuständige Berufsfeuerwehr Dortmund übergeben. Der Einsatz war nach ca. 25 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 83: 11.03.2018, 17.47 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Steinacker
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LG Westick, Hauptwache
Bericht:
Am späten Sonntagnachmittag wurde die Feuerwehr Kamen mit der Meldung "brennt Sicherungskasten" zu einem Wohnhaus am "Steinacker" in Südkamen gerufen. Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass in dem betroffenen Gebäude ein Sicherungskasten in Brand geraten war. Den Anwohnern war es jedoch bereits vor Eintreffen der Feuerwehr gelungen den Brand mit eigenen Mitteln zu löschen. Die Feuerwehr ging mit einem Trupp unter Atemschutz zur Kontrolle der Brandstelle in das Haus vor und sorgte für eine Querlüftung des Hauses, damit der Rauch abziehen konnte. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich. Nach Eintreffen des angeforderten Notdienstes der Gemeinschaftsstadtwerke wurde diesem die Einsatzstelle übergeben. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 82: 11.03.2018, 07.16 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Pröbstingholz, Friedrich-Pröbsting-Haus
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, LZ 3, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage der Pflegeeinrichtung "Friedrich-Pröbsting-Haus" löste aufgrund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 40 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 81: 08.03.2018, 00.37 Uhr


Stichwort: F_Rauchmelder
Einsatzort: Kamen, Schäferstraße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LG Westick, Hauptwache
Bericht:
Zu einem "ausgelösten Heimrauchmelder" wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache in der Nacht zum Donnerstag zu einem Mehrfamilienhaus in der Schäferstraße gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass die betroffene Wohnung zur Zeit unbewohnt ist. Es gab auch keinerlei Anzeichen die auf einen Brand schließen ließen. Die Feuerwehr öffnete dennoch die Wohnungstür und konnte bei der anschließenden Kontrolle feststellen, dass der Rauchmelder wohl aufgrund eines technischen Defektes ausgelöst hatte. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 80: 07.03.2018, 18.59 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Gutenbergstraße
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Am Mittwochabend kam es in der Gutenbergstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Dabei erlitt eine Person leichte Verletzungen. Durch die Kräfte der Löschgruppe Südkamen und er hauptamtlichen Wache mussten ausgelaufene Betriebsstoffe eines PKW mit Ölbindemittel abgestreut werden. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 79: 04.03.2018, 16.12 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Zollpost, Hornbach-Baumarkt
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des "Hornbach"-Baumarktes löste aufgrund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 40 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 78: 03.03.2018, 06.34 Uhr


Stichwort: F_Rauchmelder
Einsatzort: Kamen, Erik-Nölting-Straße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Zu einem "ausgelösten Heimrauchmelder" wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am Samstagmorgen zu einem Mehrfamilienhaus in der Erik-Nölting-Straße gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass die betroffene Wohnung zur Zeit unbewohnt ist. Es gab auch keinerlei Anzeichen die auf einen Brand schließen ließen. Die Feuerwehr öffnete dennoch die Wohnungstür und konnte bei der anschließenden Kontrolle feststellen, dass der Rauchmelder wohl aufgrund eines technischen Defektes ausgelöst hatte. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 77: 01.03.2018, 14.56 Uhr


Stichwort: Feuer_4
Einsatzort: Kamen, Blumenstraße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LZ 2, LZ 3, Hauptwache

Bild "Einsätze:01032018_4.JPG"

Bild "Einsätze:01032018_5.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Zum vierten Einsatz an diesem Donnerstag wurde der Löschzug 1 zusammen mit der hauptamtlichen Wache am frühen Nachmittag gerufen. Diesmal lautete das Einsatzstichwort "Kellerbrand". Bei Eintreffen war eine starke Rauchentwicklung aus dem Keller und dem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Blumenstraße zu erkennen. Da sich noch eine unbekannte Anzahl an Personen in dem Gebäude befand wurden die Löschzüge Kamen-Methler und Heeren-Werve nachalarmiert und für den Rettungsdienst ein sogenannter "MANV-Alarm" (Massenanfall von Verletzten) ausgelöst. Anschließend wurde sofort ein Löschangriff mit 2 C-Rohren aufgebaut und insgesamt 3 Trupps unter Atemschutz gingen zur Brandbekämpfung und Kontrolle des Gebäudes vor. Weitere Trupps standen vor dem Gebäude in Bereitstellung. Glücklicherweise hatten sich die noch im Gebäude befindlichen Bewohner richtig verhalten und waren in ihren Wohnungen geblieben und hatten die Türen geschlossen gehalten. Sie konnten in ihren Wohnungen verbleiben, da für sie keine Gefahr bestand. Die aus dem Haus geflüchteten Bewohner wurden durch den Rettungsdienst gesichtet, jedoch gab es auch hier keine Verletzten.
Wie sich herausstellte brannte in einem Kellerraum eine große Menge Sperrmüll. Der Brand konnte durch die Trupps schnell gelöscht werden. Anschließend wurde das stark verrauchte Gebäude mit einem Hochleistungslüfter belüftet und so vom Rauch befreit. Nach Abschluss der Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei zur Ermittlung der Brandursache übergeben. Der Einsatz war nach ca. 1,5 Stunden beendet.

Einsatz Nr. 76: 01.03.2018, 12.00 Uhr


Stichwort: Feuer_1_B
Einsatzort: BAB 1, Fahrtrichtung "Köln"
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LG Bergkamen-Rünthe

Bild "Einsätze:01032018_3.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Bei der Abarbeitung des Einsatzes durch den Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 bemerkten die vor Ort befindlichen Kräfte plötzlich eine starke Rauchentwicklung im Rückstau wenige hundert Meter hinter der Unfallstelle. Zeitgleich teilte auch die Rettungsleitstelle mit, dass ein regulärer Notruf eingegangen sei, und ein PKW-Brand gemeldet worden war. Sofort wurde daher von der Einsatzstelle das HLF 10 der Löschgruppe Südkamen abgezogen und zur neuen Einsatzstelle geschickt. Durch die Rettungsleitstelle war auch die Löschgruppe Rünthe der Feuerwehr Bergkamen hinzu alarmiert worden. Bei Eintreffen des HLF 10 brannte ein PKW auf dem Seitenstreifen in voller Ausdehnung. Der Fahrer hatte das Fahrzeug bereits unverletzt verlassen. Der Brand wurde zunächst durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr und nach Eintreffen der Löschgruppe Rünthe durch einen weiteren Atemschutztrupp mit einem Schaumrohr abgelöscht. Der PKW wurde durch den Brand völlig zerstört. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 75: 01.03.2018, 11.57 Uhr


Stichwort: Feuer_2
Einsatzort: Kamen, Bergstraße
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, LZ 3
Bericht:
Noch während der Einsatz auf der BAB 1 lief wurde ein Kaminbrand in der Bergstraße in Heeren-Werve gemeldet. Da sich noch Kameraden der Löschgruppe Mitte an der Wache befanden, besetzten diese sofort die Drehleiter und rückten zur Unterstützung nach Heeren aus. Weiteres folgt...

Einsatz Nr. 74: 01.03.2018, 11.22 Uhr


Stichwort: TH_Person_klemmt
Einsatzort: BAB 1, Fahrtrichtung "Köln"
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:01032018_1.JPG"

Bild "Einsätze:01032018_2.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Mit der Meldung "Verkehrsunfall, vermutlich eingeklemmte Person" wurde der Löschzug 1 zusammen mit der hauptamtlichen Wache am Donnerstagmorgen auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Köln" gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Sattelzug, einem Klein-LKW und einem PKW gekommen war. Trotz immenser Zerstörung des Klein-LKW und des PKW war glücklicherweise jedoch niemand in einem der Fahrzeuge eingeklemmt worden. Vier Personen hatten jedoch zum Teil schwere Verletzungen erlitten. Sie alle wurden an Ort und Stelle durch den Rettungsdienst versorgt und in Krankenhäuser eingeliefert. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr ab, unterstützte die Arbeit des Rettungsdienstes und stellte den Brandschutz mit einem C-Rohr sicher. Nach Abschluß der Rettungsmaßnahmen wurden ausgelaufene Betriebsstoffe mit Ölbindemittel abgestreut und die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 73: 25.02.2018, 07.26 Uhr


Stichwort: TH_1_A
Einsatzort: Kamen, Sesekedamm
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe, Hauptwache

Bild "Einsätze:25022018.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Auf seinem Weg durch die Kamener Innenstadt hatte ein PKW am Sonntagmorgen größere Mengen Betriebsmittel verloren und so eine kilometerlange Spur durch zahlreiche Straßen verursacht. Die Feuerwehr streute die Spur mittels Ölbindemittel ab und übergab die Einsatzstelle anschließend der Polizei. Der Einsatz war nach ca. 1,5 Stunden beendet.

Einsatz Nr. 72: 21.02.2018, 23.18 Uhr


Stichwort: Feuer_1_B
Einsatzort: Kamen, Klosterstraße
Alarmierte Kräfte: LG Mitte
Bericht:
Nur wenige Minuten nach der Brandmeldung aus der Gutenbergstraße ging bei der Rettungsleitstelle eine erneute Feuermeldung ein. Anwohner der Klosterstraße meldeten den Brand eines PKW-Anhängers. Bei Eintreffen am Einsatzort brannte ein abgestellter Anhänger im Bereich der Vinckebrücke. Anwohner hatten bereits erste Löschversuche mit einem Gartenschlauch unternommen. Der Brand wurde durch die Feuerwehr mit einem Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr abgelöscht und auch diese Einsatzstelle anschließend der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 71: 21.02.2018, 23.08 Uhr


Stichwort: Feuer_1_A
Einsatzort: Kamen, Gutenbergstraße
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Zu einer "unklaren Rauchentwicklung im Bereich der Gesamtschule" wurden die Löschgruppe Südkamen und die hauptamtliche Wache am späten Mittwochabend gerufen. Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass auf dem Fußweg hinter den Sporthallen der Schule zwei Absperrbaken aus Kunststoff brannten. Die zuerst eingetroffene Polizei hatte bereits mit einem Feuerlöscher Löschmaßnahmen eingeleitet und das Feuer auch weitgehend gelöscht. Die Feuerwehr führte letzte Nachlöscharbeiten mit einer Kübelspritze durch und übergab die Einsatzstelle anschließend der Polizei. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 70: 21.02.2018, 07.16 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Willy-Brandt-Platz, Tiefgarage Neumarkt
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage der Tiefgarage am Neumarkt wurde durch einen defekten Druckknopfmelder ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 69: 20.02.2018, 10.37 Uhr


Stichwort: TH_Person_klemmt
Einsatzort: BAB 1, Fahrtrichtung "Bremen"
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmtem LKW-Fahrer wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am Dienstagmorgen auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Bremen" gerufen. Noch auf der Anfahrt zur Einsatzstelle stellte sich jedoch aufgrund weiterer Meldungen heraus, dass sich der Unfall nicht wie zuerst gemeldet im Einsatzgebiet der Feuerwehr Kamen sondern im Zuständigkeitsbereich der Feuerwehr Unna ereignet hat. Somit wurde die für den Bereich zuständige Feuerwehr Unna alarmiert und über nahm den Einsatz. Die Feuerwehr Kamen konnte den Einsatzabbrechen und beendete ihn nach ca. 25 Minuten.

Einsatz Nr. 68: 18.02.2018, 18.45 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Willy-Brandt-Platz
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Mit der Meldung "Wohnungsbrand, Person noch in der Wohnung" wurde der Löschzug 1 zusammen mit der hauptamtlichen Wache am Sonntagabend zu einem Mehrfamilienhaus am Willy-Brandt-Platz in der Fußgängerzone gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass es in der Küche einer Wohnung im 2. Obergschoß zu einem Kleinbrand gekommen war. Die Bewohnerin war durch die vor der Feuerwehr eingetroffene Polizei bereits aus der Wohnung herausgeführt worden. Die Frau wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehr baute umgehend einen Löschnagriff mit einem C-Rohr auf und ging dann mit einem Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in die Wohnung vor. Weitere Atemschutztrupps standen vor dem Gebäude als Reserve- und Sicherheitstrupps bereit. Der Brand in der Küche konnte durch den vorgegangenen Trupp rasch gelöscht werden. Anschließend wurde der Rauch durch den Einsatz eines Hochleistungslüfters aus dem Gebäude entfernt. Nach Abschluß der Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 67: 16.02.2018, 23.08 Uhr


Stichwort: Feuer_3/MANV_2
Einsatzort: Kamen, Perthesstraße, Pertheszentrum
Alarmierte Kräfte: LZ 1, 2, 3, Hauptwache, Fernmeldedienst u. Rettungszug Kreis Unna, DRK

Bild "Einsätze:16022018_1.JPG"

Bild "Einsätze:16022018_2.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Mit der Meldung "brennt Müllcontainer" wurden am späten Freitagabend zunächst die hauptamtliche Wache und die Löschgruppe Südkamen zum Pflegeheim des Pertheszentrums an der Perthesstraße gerufen. Bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle konnte aus größerer Entfernung eine starke Rauchentwicklung und Feuerschein wahrgenommen werden, welche auf ein deutlich größeres Feuer, als zunächst gemeldet, schließen ließen. Daher wurde sofort die Alarmstufe erhöht und alle drei Löschzüge der Feuerwehr Kamen nachalarmiert.
Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass der Brand des Müllcontainers auf einen geparkten PKW und auf einen Anbau des Pflegeheims, in welchem sich die Küche und der Speisesaal des Heims befinden, übergegriffen hatte. Aufgrund der Vielzahl der dort lebenden Heimbewohner wurde für den Rettungsdienst ein sogenannter "MANV_2"-Alarm ausgelöst (Massenanfall von Verletzten). Somit wurden zahlreiche weitere Rettungsmittel aus dem Kreis Unna zur Einsatzstelle geschickt.
Die Feuerwehr baute einen umfangreichen Löschangriff auf und ging mit mehreren Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung sowohl im Innen- wie auch Außenangriff vor. Zahlreiche weitere Atemschutztrupps kontrollierten sämtliche Bereiche des Pflegeheims. Insgesamt erlitten sechs Personen Rauchvergiftungen. Vier von ihnen wurden durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser eingeliefert. Die Löschmaßnahmen zeigten schnell Wirkung, sodass eine weitere Ausbreitung des Brandes im Gebäude verhindert werden konnte. Jedoch waren durch die zum Teil starke Verrauchung umfangreiche Belüftungsmaßnahmen notwendig.
Durch den Brand wurden die Küche und die Kantine so in Mitleidenschaft gezogen, dass sie vorerst nicht mehr nutzbar sind. Das Deutsche Rote Kreuz kümmerte sich um eine Sicherstellung der Versorgung der Heimbewohner mit Essen für den folgenden Tag. Nach Abschluß der Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Heimleitung und der Kriminalpolizei zur Ermittlung der Brandursache übergeben. Der Einsatz war nach ca. 3,5 Stunden beendet.

Einsatz Nr. 66: 14.02.2018, 05.46 Uhr


Stichwort: Feuer_1_B
Einsatzort: BAB 2, Fahrtrichtung "Hannover"
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe, Hauptwache
Bericht:
Zu einem PKW-Brand wurden die Kräfte der Löschgruppe Mitte und der hauptamtlichen Wache am Mittwochmorgen auf die Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Hannover" gerufen. Bei Eintreffen brannte der PKW bereits in voller Ausdehnung. Der Brand wurde durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr abgelöscht. Verletzt wurde niemand. Der PKW wurde jedoch völlig zerstört. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 65: 13.02.2018, 14.45 Uhr


Stichwort: 1RTW_LF
Einsatzort: BAB 1, Fahrtrichtung "Bremen"
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen über Funk
Bericht:
Auf dem Rückweg vom Einsatz bei der Firma "MGL" entsandte die Leitstelle das HLF 10 der Löschgruppe Südkamen auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Bremen". Hier war es zu einem Verkehrsunfall zwischen 2 LKW und 2 PKW gekommen. Dabei erlitten 3 Personen leichte Verletzungen. Sie wurden durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle für den Rettungsdienst gegen den fließenden Verkehr ab. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 64: 13.02.2018, 14.06 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Henry-Everling-Straße, MGL Logistics
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des Logistikunternehmens wurde durch den Fahrer eines Gabelstpalers ausgelöst, welcher bei Arbeiten versehentlich einen Kopf der Sprinkleranlage abfuhr. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 40 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 63: 10.02.2018, 11.47 Uhr


Stichwort: Feuer_2
Einsatzort: Kamen, Lehmberge
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, Hauptwache

Bild "Einsätze:10022018_1.JPG"

Bild "Einsätze:10022018_2.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Zu einem Kaminbrand wurden die Löschgruppe Mitte und die hauptamtliche Wache am Samstagmittag in die Straße "Lehmberge" auf der Lüner Höhe gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort bestätigte sich die Meldung. Im Schornstein eines Einfamilienhauses waren Rußablagerungen in Brand geraten. Da diese Art von Bränden nicht einfach durch den Einsatz von Wasser gelöscht werden können, brachte die Feuerwehr die Drehleiter in Stellung und begann damit aus dem Korb der Drehleiter heraus den Kamin zu kehren, damit der brennende Ruß herabfiel und so aus dem Haus entfernt und abgelöscht werden konnte. Während der Arbeiten wurde das Haus im Inneren permanent kontrolliert um sicherzustellen, dass sich der Brand nicht in die Wände oder Zwischendecken ausbreitet. Hierzu wurde vor dem Haus auch vorsorglich ein Löschangriff mit einem C-Rohr aufgebaut. Eine Ausbreitung des Brandes konnte jedoch verhindert werden. Nachdem der Brand gelöscht worden war, wurde die Einsatzstelle den Hauseigentümern übergeben. Verletzt wurde glücklicherweise auch niemand. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 62: 05.02.2018, 18.55 Uhr


Stichwort: Feuer_4
Einsatzort: Bergkamen, Elsa-Brandström-Straße
Alarmierte Kräfte: LG Mitte
Bericht:
In Bergkamen kam es zu einem Großbrand in einem seit Jahren leerstehenden Gebäude eines ehemaligen Kindergartens. Um vor Ort eine ausreichende Reserve an Atemschutzgeräten zu haben, forderte die Einsatzleitung den bei der Feuerwehr Kamen stationierten Abrollbehälter "Atemschutz" des Kreises Unna an. Normalerweise wird dieser im Einsatzfall durch die hauptamtliche Wache besetzt, diese befand sich jedoch zum Zeitpunkt der Anforderung in einem anderen Einsatz. Die Löschgruppe Mitte rückte daraufhin mit dem Fahrzeug nach Bergkamen aus, und unterstützte die Feuerwehr Bergkamen mit dem Material des Abrollbehälters.

Einsatz Nr. 61: 05.02.2018, 17.57 Uhr


Stichwort: TH_Person_klemmt
Einsatzort: BAB 1, Fahrtrichtung "Köln"
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Zu einem Verkehrsunfall mit 2 LKW und vermutlich eingeklemmter Person wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am Montagabend auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Köln" gerufen. Noch auf der Anfahrt zur Einsatzstelle teilte die Rettungsleitstelle mit, dass sich der Unfall nicht auf dem genannten Streckenabschnitt, sondern im Einsatzbereich der Feuerwehr Unna ereignet hat. Die Feuerwehr Kamen brach daraufhin den Einsatz ab und beendete ihn nach ca. 25 Minuten.

Einsatz Nr. 60: 05.02.2018, 02.16 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Nordstraße, Krankenhaus Kamen
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LZ 2, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des Kamener Krankenhauses wurde durch einen eingeschlagenen Druckknopfmelder ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 59: 02.02.2018, 21.27 Uhr


Stichwort: Feuer_1_A
Einsatzort: Kamen, Unnaer Straße
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Am Freitagabend brannte zum vierten Mal innerhalb eines Monats ein Papiercontainer am Containerstellplatz Unnaer Straße/Schöner Fleck. Wie bei den vorangegangenen Bränden auch wurde der Container durch die Kräfte der Löschgruppe Südkamen und der hauptamtlichen Wache geöffnet und der brennende Inhalt mit einem C-Rohr abgelöscht. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 58: 30.01.2018, 03.48 Uhr


Stichwort: Feuer_1_B
Einsatzort: Kamen, Memelstraße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:30012018.JPG"
(Foto: Neumann, Hellweger Anzeiger)

Bericht:
Mit der Meldung "brennt Krankenwagen" wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache in den frühen Morgenstunden des Dienstags zur Memelstraße gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort brannte ein unmittelbar vor einem Mehrfamilienhaus abgestellter Krankentransportwagen eines dort ansässigen Unternehmens in voller Ausdehnung. Der Brand hatte bereits auf einen weiteren danebenstehenden Krankentransportwagen übergegriffen. Es wurde sofort ein massiver Löschangriff mit einem C- und einem Schaumrohr aufgebaut und die Brandbekämpfung mit 2 Trupps unter Atemschutz begonnen. Eine weitere Ausbreitung des Brandes auf das Wohngebäude oder weitere abgestellte Fahrzeuge konnte dank des massiven Einsatzes verhindert werden. Die beiden betroffenen Fahrzeuge wurden jedoch leider komplett zerstört. Nach Abschluss der Lösch- und anschließenden Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei zur Ermittlung der Brandursache übergeben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 57: 26.01.2018, 08.17 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Dortmunder Allee
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Nach einem Verkehrsunfall mussten ausgelaufene Betriebsstoffe eines Motorrades mit Ölbindemittel abgestreut werden. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 56: 25.01.2018, 18.24 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Ulmenplatz
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe
Bericht:
Am Donnerstagabend forderte der Rettungsdienst die Feuerwehr mit der Drehleiter zur Rettung eines Patienten an. Da die hauptamtliche Wache in einem anderen Einsatz gebunden war, wurde die Löschgruppe Mitte alarmiert. Der Patient konnte über die in Stellung gebrachte Drehleiter schonend aus dem 1. Obergschoß des Hauses gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 55: 24.01.2018, 08.55 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Rathausplatz, Rathaus Kamen
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des Kamener Rathauses wurde durch einen böswillig eingeschlagenen Druckknopfmelder ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 25 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 54: 21.01.2018, 19.07 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Henry-Everling-Straße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LG Westick, Hauptwache

Bild "Einsätze:21012018_1.JPG"

Bild "Einsätze:21012018_2.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Am Sonntagabend wurde die Feuerwehr Kamen mit der Meldung "Feuerschein im ehemaligen Praktiker-Baumarkt" zu dem seit mehreren Jahren leerstehenden Gebäude an der Henry-Everling-Straße gerufen. Das Personal der gegenüberliegenden Tankstelle hatte in dem Gebäude Feuerschein entdeckt und folgerichtig einen Notruf abgesetzt.
Bei Eintreffen war eine Verrauchung im Bereich des früheren Gartencenters feststellbar. Die Feuerwehr baute einen Löschangriff mit einem C-Rohr auf und drang, nachdem man sich gewaltsam Zugang zu dem Gebäude verschafft hatte, mit einem Trupp unter Atemschutz ein. Weitere Atemschutztrupps standen draußen als Reserve- und Sicherheitstrupps in Bereitschaft. Wie sich herausstellte brannte in der früheren Gartenabteilung ein Haufen Unrat. Der Brand konnte durch den Trupp schnell gelöscht werden. Nach Abschluß der notwendigen Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Die Brandursache ist unbekannt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 53: 19.01.2018, 15.39 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Westenmauer
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, Hauptwache

Bild "Einsätze:19012018_2.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
An der Westenmauer drohte eine ca. 20 Meter hohe Tanne auf die Straße zu stürzen. Der Baum wurde über die Drehleiter abgetragen und so die Gefahr beseitigt. Der Einsatz war nach ca. 1,5 Stunden beendet.

Einsatz Nr. 52: 19.01.2018, 14.42 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Unnaer Straße
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen
Bericht:
Eine Tanne drohte auf die Fahrbahn der Unnaer Straße zu stürzen. Der Baum wurde durch die Löschgruppe Südkamen gefällt und die Gefahr so beseitigt. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 51: 19.01.2018, 14.08 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Hammer Straße
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, Hauptwache

Bild "Einsätze:19012018_1.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
An der Hammer Straße drohten wohl in Folge des Sturms vom Vortag 2 Bäume auf die Fahrbahn zu stürzen. Nach dem die Straße durch die Polizei gesperrt worden war wurden beide Bäume durch die Feuerwehr kontrolliert gefällt. Hierzu musste ein Baum über die Drehleiter abgetragen werden. Anschließend wurde die Straße gereinigt und wieder freigegeben. Der Einsatz war nach ca. 1,5 Stunden beendet.

Einsatz Nr. 50: 18.01.2018, 21.37 Uhr


Stichwort: Feuer_1_A
Einsatzort: Kamen, Südkamener Straße
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Bereits zum dritten Mal in diesem Monat brannte am Donnerstagabend am Containerstandort Unnaer Straße/Schöner Fleck der Inhalt eines Papiercontainers. Der Brand wurde durch die Kräfte der Löschgruppe Südkamen und der hauptamtlichen Wache mit einem C-Rohr unter Atemschutz abgelöscht. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 49: 18.01.2018, 16.25 Uhr


Stichwort: TH_Person_klemmt
Einsatzort: BAB 1, Fahrtrichtung "Bremen"
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:18012018_2.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Bremen". Ein PKW war von der Fahrbahn abgekommen und lag im Graben. Es wurde glücklicherweise niemand eingeklemmt. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab.

Einsatz Nr. 14 bis 48: 18.01.2018, 11.35 Uhr


Stichwort: Flächenlage
Einsatzort: Stadtgebiet Kamen
Alarmierte Kräfte: LZ 1, 2, 3, Hauptwache

Bild "Einsätze:18012018_1.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Orkantief "Friederike" bescherte der Feuerwehr Kamen reichlich Arbeit an diesem Donnerstag. An insgesamt 60 Einsatzstellen im gesamten Stadtgebiet galt es Sturmschäden zu beseitigen. Auf den Löschzug 1 entfielen dabei 34 Einsätze. Meistens handelte es sich hierbei um umgestürzte oder abgebrochene Bäume bzw. Äste, heruntergefallene Dachziegel und beschädigte Dächer. Die Abarbeitung der Einsatzstellen dauerte bis ca. 19 Uhr an.

Einsatz Nr. 13: 18.01.2018, 11.31 Uhr


Stichwort: TH_Einsturz
Einsatzort: Kamen, Rosenstraße
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, LZ 3, Hauptwache
Bericht:
Mit der Meldung "Gebäude droht einzustürzen" wurde die Feuerwehr Kamen am Donnerstagvormittag zur Rosenstraße in Heeren-Werve gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass durch das Orkantief "Friederike" das Flachdach eines Mehrfamilienhauses teilweise weggeflogen war und inder näheren Umgebung verteilt lag. Menschen waren hierbei glücklicherweise nicht verletzt worden. Die Feuerwehr evakuierte das Gebäude und sperrte den Schadensort weiträumig ab. Einsturzgefahr für das Gebäude bestand nicht. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 12: 17.01.2018, 22.29 Uhr


Stichwort: F_Rauchmelder
Einsatzort: Kamen, Ulmenplatz
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Mit der Meldung "ausgelöster Heimrauchmelder" wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am Mittwochabend zu einem Wohnhaus am Ulmenplatz gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort war die Polizei bereits vor Ort und hatte zusammen mit dem Hauseigentümer festgestellt, dass der Rauchmelder offnebar aufgrund eines technischen Defektes ausgelöst hatte. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht mehr erforderlich. Der Einsatz war nach ca. 20 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 11: 15.01.2018, 17.28 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Lünener Straße
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe, LG Westick, Hauptwache

Bild "Einsätze:15012018.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Durch starke Windböen drohte die Behelfsampel an der Kreuzung Lünener Straße/Hilsingstraße umzustürzen. Die Feuerwehr brachte die Drehleiter in Stellung und sicherte die Ampelanlage. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 10: 12.01.2018, 06.47 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Westenmauer
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Am Freitagmorgen wurde der Löschzug 1 zusammen mit der Hauptwache zu einem Wohnhaus an der Westenmauer gerufen. Eine Passantin hatte in einer Wohnung im 1. Obergeschoß ein seltsames Flackern bemerkt und vermutete daher einen Wohnungsbrand. Bei Eintreffen am Einsatzort waren keine offensichtlichen Anzeichen eines Brandes festzustellen. Dennoch kontrollierte die Feuerwehr das betroffene Gebäude sorgfältig. Hierzu wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und ein Trupp kontrollierte aus dem Korb heraus sämtliche einsehbaren Fenster. So stand nach wenigen Minuten fest, dass es in dem Gebäude nicht brannte und die Anruferin offensichtlich das Opfer einer optischen Täuschung geworden war. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 9: 08.01.2018, 21.31 Uhr


Stichwort: Feuer_1_A
Einsatzort: Kamen, Unnaer Straße
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Ermeut brannte am Montagabendabend am Containerstellplatz auf der Unnaer Straße, Ecke Schöner Fleck, ein Papiercontainer in voller Ausdehnung. Der Brand wurde durch die Kräfte der hauptamtlichen Wache und der Löschgruppe Südkamen mit einem C-Rohr unter Atemschutz abgelöscht. Nach Abschluß der Löscharbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 8: 08.01.2018, 12.15 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Bergkamen, Töddinghauser Straße, "Turm Arkaden"
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, FF Bergkamen, FF Unna

Bild "Einsätze:08012018_1.JPG"

Bild "Einsätze:08012018_2.JPG"

Bild "Einsätze:08012018_3.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Am Montagmittag wurde die Löschgruppe Südkamen im Rahmen des sogenannten "Wasserförderzuges des Kreises Unna" zu einer überörtlichen Hilfeleistung nach Bergkamen alarmiert. Im leerstehenden, ehemaligen Einkaufszentrum "Turm Arkaden" war es durch einen Wasserrohrbruch zu einer massiven Überflutung der Kellerräume gekommen. Hierdurch war auch eine Strom- und Heizungszentrale für mehrere Gebäude in der Nachbarschaft der Bergkamener City bedroht. Am Einsatzort angekommen wurde zusammen mit den Kräften der Feuerwehren Unna und Bergkamen das erst im letzten Jahr neu beschaffte "Hytrans Fire Sytem", eine Hochleistungspume, aufgebaut und in Betrieb genommen. Es handelte sich um den ersten Realeinsatz für dieses System. Nach Inbetriebnahme konnten die gewaltigen Wassermassen in einem mehrstündigen Einsatz aus dem Keller gepumpt werden. Für die Kräfte der Löschgruppe Südkamen war der Einsatz gegen 16.30 Uhr beendet.

Einsatz Nr. 7: 05.01.2018, 21.54 Uhr


Stichwort: Feuer_1_A
Einsatzort: Kamen, Unnaer Straße
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Am Freitagabend brannten am Containerstellplatz auf der Unnaer Straße, Ecke Schöner Fleck, zwei Papiercontainer in voller Ausdehnung. Der Brand wurde durch die Kräfte der hauptamtlichen Wache und der Löschgruppe Südkamen mit einem C-Rohr abgelöscht. Nach Abschluß der Löscharbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 6: 05.01.2018, 10.53 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Kamen Karree
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Im Kreuzungsbereich Kamen Karree/Unnaer Straße kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Dabei erlitten 2 Personen leichte Verletzungen. Sie wurden vom Rettungsdienst versorgt und in Krankenhäuser eingeliefert. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle für die Arbeit des Rettungsdienstes ab und klemmte die Batterien an den Unfallfahrzeugen ab. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 5: 04.01.2018, 12.18 Uhr


Stichwort: TH_Person_klemmt
Einsatzort: BAB 1, Fahrtrichtung "Köln"
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:04012018_1.JPG"

Bild "Einsätze:04012018_2.JPG"

Bild "Einsätze:04012018_3.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Zu einem "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am Donnerstagmittag auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Köln" gerufen. An einem Stauende war ein Sattelzug offenbar ungebremst auf einen bereits stehenden LKW aufgefahren. Insgesamt wurden vier LKW ineinandergeschoben. Die Fahrerin des aufgefahrenen Sattelzuges wurde dabei schwerverletzt und in ihrem stark deformierten Führerhaus eingeschlossen. Die Fahrer der anderen LKW, sowie ein Ersthelfer erlitten leichte Verletzungen. Die Feuerwehr stellte zunächst den Brandschutz mit einem C-Rohr sicher und befreite nach erfolgter Erstversorgung durch den Rettungsdienst die eingeschlossene Person mit hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Fahrzeug. Nach erfolgreicher Befreiung und weiterer Versorgung wurden alle verletzten Personen mittels Rettungswagen in verschiedene Krankenhäuser gefahren. Die Feuerwehr streute nach Abschluss der Rettungsarbeiten noch größere Mengen ausgelaufener Betriebsstoffe der LKW mit Ölbindemittel ab und übergab die Einsatzstelle anschließend der Polizei. Der Einsatz war nach ca. 1,5 Stunden beendet.

Einsatz Nr. 4: 03.01.2018, 08.21 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Kämertorstraße
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe
Bericht:
Zu einem weiteren Sturmeinsatz wurde die Löschgruppe Mitte zur Kämertorstraße gerufen. Es waren mehrere große Äste aus einem Baum herausgebrochen und zum Teil auf die Straße gefallen. Die Feuerwehr brachte die Drehleiter in Stellung und entfernte die losen Äste aus dem Baum und räumte die Fahrbahn wieder frei. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet. Zu weiteren Einsätzen durch das Sturmtief wurde der Löschzug 1 an diesem Tag nicht mehr gerufen. Die hauptamtliche Wache rückte noch diverse Male zur Beseitigung kleinerer Sturmschäden aus.

Einsatz Nr. 3: 03.01.2018, 06.38 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Schattweg
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Durch das Sturmtief an diesem Morgen stürzte am Schattweg ein Baum auf die Fahrbahn. Das Verkehrshindernis konnte durch die Kräfte der Löschgruppe Südkamen und der hauptamtlichen Wache rasch beseitigt werden. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 2: 01.01.2018, 09.12 Uhr


Stichwort: Feuer_1_B
Einsatzort: BAB 1, Fahrtrichtung "Bremen"
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe, Hauptwache
Bericht:
Zum 2. Einsatz am Neujahrsmorgen wurde die Löschgruppe Mitte zusammen mit der hauptamtlichen Wache auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Bremen" gerufen. Hier sollte kurz vor dem Kamener Kreuz ein PKW brennen. Bei Eintreffen am Einsatzort konnte jedoch rasch festgestellt werden, dass der PKW nicht brannte sondern lediglich aufgrund eines Motorschadens gequalmt hatte. Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet

Einsatz Nr. 1: 01.01.2018, 06.37 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Lünener Straße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:01012018.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Zum ersten Einsatz des neuen Jahres wurde der Löschzug 1 zusammen mit der hauptamtlichen Wache um kurz nach 6.30 Uhr am Neujahrsmorgen alarmiert. Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Lünener Straße hatten eine Rauchentwicklung im Flur des 2. Obergeschosses gemeldet. Bei Eintreffen am Einsatzort bestätigte sich die Meldung, es war Brandgeruch aus einer Wohnung im 2. Obergeschoß wahrnehmbar. Laut Aussage der Nachbarn sollte sich noch eine Person in der betroffenen Wohnung befinden. Die Feuerwehr baute daher umgehend einen Löschangriff mit einem C-Rohr auf und verschaffte sich anschließend mit einem Trupp unter Atemschutz gewaltsam Zugang zu der Wohnung. Wie sich herausstellte befand sich der Mieter tatsächlich noch in seiner Wohnung. Er wurde umgehend ins Freie geführt und dem Rettungsdienst übergeben, welcher ihn vorsorglich ins Krankenhaus einlieferte. In der Küche der Wohnung war ein vergessenes Essen auf dem Herd verbrannt und hatte so zu der Rauchentwicklung geführt. Die Feuerwehr belüftete die Wohnung und übergab die Einsatzstelle anschließend der Polizei. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.



Hinweis:
Auf dieser Seite finden Sie nur Berichte zu Einsätzen zu denen auch die freiwilligen Kräfte des Löschzuges 1 alarmiert wurden. Einsätze die durch die hauptamtliche Wache der Feuerwehr Kamen alleine abgearbeitet wurden fehlen in dieser Einsatzstatistik. Jährlich rückt die Feuerwehr der Stadt Kamen zu ca. 600 bis 700 Einsätzen im Bereich Brandschutz/Technische Hilfeleistung aus.


Erläuterung zu den alarmierten Einheiten:

HW: Wachbesatzung der Hauptamtlichen Wache
LZ 1: Zugalarm Löschzug 1, Löschgruppen Mitte und Südkamen komplett
LG Südkamen: Alle Mitglieder der Löschgruppe Südkamen
LG Mitte: Alle Mitglieder der Löschgruppe Mitte
LG Mitte (kleine Gruppe): Alarmierung eines Teils der Löschgruppe Mitte bei kleineren Einsatzlagen. Hierbei handelt es sich größtenteils um Kamerden die im näheren Umfeld der Feuerwache wohnen.
MANV-Gruppe: Sondereinheit für Einsatzlagen mit sogenanntem "Massenanfall von Verletzten". In dieser Meldegruppe sind Feuerwehrkameraden die über eine zusätzliche Rettungsdienstausbildung oder sonstige medizinische Kenntnisse verfügen, um bei MANV-Lagen vor Ort unterstützend tätig zu werden.