Einsätze 2018


Einsatz Nr. 73: 25.02.2018, 07.26 Uhr


Stichwort: TH_1_A
Einsatzort: Kamen, Sesekedamm
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe, Hauptwache

Bild "Einsätze:25022018.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Auf seinem Weg durch die Kamener Innenstadt hatte ein PKW am Sonntagmorgen größere Mengen Betriebsmittel verloren und so eine kilometerlange Spur durch zahlreiche Straßen verursacht. Die Feuerwehr streute die Spur mittels Ölbindemittel ab und übergab die Einsatzstelle anschließend der Polizei. Der Einsatz war nach ca. 1,5 Stunden beendet.

Einsatz Nr. 72: 21.02.2018, 23.18 Uhr


Stichwort: Feuer_1_B
Einsatzort: Kamen, Klosterstraße
Alarmierte Kräfte: LG Mitte
Bericht:
Nur wenige Minuten nach der Brandmeldung aus der Gutenbergstraße ging bei der Rettungsleitstelle eine erneute Feuermeldung ein. Anwohner der Klosterstraße meldeten den Brand eines PKW-Anhängers. Bei Eintreffen am Einsatzort brannte ein abgestellter Anhänger im Bereich der Vinckebrücke. Anwohner hatten bereits erste Löschversuche mit einem Gartenschlauch unternommen. Der Brand wurde durch die Feuerwehr mit einem Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr abgelöscht und auch diese Einsatzstelle anschließend der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 71: 21.02.2018, 23.08 Uhr


Stichwort: Feuer_1_A
Einsatzort: Kamen, Gutenbergstraße
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Zu einer "unklaren Rauchentwicklung im Bereich der Gesamtschule" wurden die Löschgruppe Südkamen und die hauptamtliche Wache am späten Mittwochabend gerufen. Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass auf dem Fußweg hinter den Sporthallen der Schule zwei Absperrbaken aus Kunststoff brannten. Die zuerst eingetroffene Polizei hatte bereits mit einem Feuerlöscher Löschmaßnahmen eingeleitet und das Feuer auch weitgehend gelöscht. Die Feuerwehr führte letzte Nachlöscharbeiten mit einer Kübelspritze durch und übergab die Einsatzstelle anschließend der Polizei. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 70: 21.02.2018, 07.16 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Willy-Brandt-Platz, Tiefgarage Neumarkt
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage der Tiefgarage am Neumarkt wurde durch einen defekten Druckknopfmelder ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 69: 20.02.2018, 10.37 Uhr


Stichwort: TH_Person_klemmt
Einsatzort: BAB 1, Fahrtrichtung "Bremen"
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmtem LKW-Fahrer wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am Dienstagmorgen auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Bremen" gerufen. Noch auf der Anfahrt zur Einsatzstelle stellte sich jedoch aufgrund weiterer Meldungen heraus, dass sich der Unfall nicht wie zuerst gemeldet im Einsatzgebiet der Feuerwehr Kamen sondern im Zuständigkeitsbereich der Feuerwehr Unna ereignet hat. Somit wurde die für den Bereich zuständige Feuerwehr Unna alarmiert und über nahm den Einsatz. Die Feuerwehr Kamen konnte den Einsatzabbrechen und beendete ihn nach ca. 25 Minuten.

Einsatz Nr. 68: 18.02.2018, 18.45 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Willy-Brandt-Platz
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Mit der Meldung "Wohnungsbrand, Person noch in der Wohnung" wurde der Löschzug 1 zusammen mit der hauptamtlichen Wache am Sonntagabend zu einem Mehrfamilienhaus am Willy-Brandt-Platz in der Fußgängerzone gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass es in der Küche einer Wohnung im 2. Obergschoß zu einem Kleinbrand gekommen war. Die Bewohnerin war durch die vor der Feuerwehr eingetroffene Polizei bereits aus der Wohnung herausgeführt worden. Die Frau wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehr baute umgehend einen Löschnagriff mit einem C-Rohr auf und ging dann mit einem Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in die Wohnung vor. Weitere Atemschutztrupps standen vor dem Gebäude als Reserve- und Sicherheitstrupps bereit. Der Brand in der Küche konnte durch den vorgegangenen Trupp rasch gelöscht werden. Anschließend wurde der Rauch durch den Einsatz eines Hochleistungslüfters aus dem Gebäude entfernt. Nach Abschluß der Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 67: 16.02.2018, 23.08 Uhr


Stichwort: Feuer_3/MANV_2
Einsatzort: Kamen, Perthesstraße, Pertheszentrum
Alarmierte Kräfte: LZ 1, 2, 3, Hauptwache, Fernmeldedienst u. Rettungszug Kreis Unna, DRK

Bild "Einsätze:16022018_1.JPG"

Bild "Einsätze:16022018_2.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Mit der Meldung "brennt Müllcontainer" wurden am späten Freitagabend zunächst die hauptamtliche Wache und die Löschgruppe Südkamen zum Pflegeheim des Pertheszentrums an der Perthesstraße gerufen. Bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle konnte aus größerer Entfernung eine starke Rauchentwicklung und Feuerschein wahrgenommen werden, welche auf ein deutlich größeres Feuer, als zunächst gemeldet, schließen ließen. Daher wurde sofort die Alarmstufe erhöht und alle drei Löschzüge der Feuerwehr Kamen nachalarmiert.
Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass der Brand des Müllcontainers auf einen geparkten PKW und auf einen Anbau des Pflegeheims, in welchem sich die Küche und der Speisesaal des Heims befinden, übergegriffen hatte. Aufgrund der Vielzahl der dort lebenden Heimbewohner wurde für den Rettungsdienst ein sogenannter "MANV_2"-Alarm ausgelöst (Massenanfall von Verletzten). Somit wurden zahlreiche weitere Rettungsmittel aus dem Kreis Unna zur Einsatzstelle geschickt.
Die Feuerwehr baute einen umfangreichen Löschangriff auf und ging mit mehreren Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung sowohl im Innen- wie auch Außenangriff vor. Zahlreiche weitere Atemschutztrupps kontrollierten sämtliche Bereiche des Pflegeheims. Insgesamt erlitten sechs Personen Rauchvergiftungen. Vier von ihnen wurden durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser eingeliefert. Die Löschmaßnahmen zeigten schnell Wirkung, sodass eine weitere Ausbreitung des Brandes im Gebäude verhindert werden konnte. Jedoch waren durch die zum Teil starke Verrauchung umfangreiche Belüftungsmaßnahmen notwendig.
Durch den Brand wurden die Küche und die Kantine so in Mitleidenschaft gezogen, dass sie vorerst nicht mehr nutzbar sind. Das Deutsche Rote Kreuz kümmerte sich um eine Sicherstellung der Versorgung der Heimbewohner mit Essen für den folgenden Tag. Nach Abschluß der Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Heimleitung und der Kriminalpolizei zur Ermittlung der Brandursache übergeben. Der Einsatz war nach ca. 3,5 Stunden beendet.

Einsatz Nr. 66: 14.02.2018, 05.46 Uhr


Stichwort: Feuer_1_B
Einsatzort: BAB 2, Fahrtrichtung "Hannover"
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe, Hauptwache
Bericht:
Zu einem PKW-Brand wurden die Kräfte der Löschgruppe Mitte und der hauptamtlichen Wache am Mittwochmorgen auf die Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Hannover" gerufen. Bei Eintreffen brannte der PKW bereits in voller Ausdehnung. Der Brand wurde durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr abgelöscht. Verletzt wurde niemand. Der PKW wurde jedoch völlig zerstört. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 65: 13.02.2018, 14.45 Uhr


Stichwort: 1RTW_LF
Einsatzort: BAB 1, Fahrtrichtung "Bremen"
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen über Funk
Bericht:
Auf dem Rückweg vom Einsatz bei der Firma "MGL" entsandte die Leitstelle das HLF 10 der Löschgruppe Südkamen auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Bremen". Hier war es zu einem Verkehrsunfall zwischen 2 LKW und 2 PKW gekommen. Dabei erlitten 3 Personen leichte Verletzungen. Sie wurden durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle für den Rettungsdienst gegen den fließenden Verkehr ab. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 64: 13.02.2018, 14.06 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Henry-Everling-Straße, MGL Logistics
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des Logistikunternehmens wurde durch den Fahrer eines Gabelstpalers ausgelöst, welcher bei Arbeiten versehentlich einen Kopf der Sprinkleranlage abfuhr. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 40 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 63: 10.02.2018, 11.47 Uhr


Stichwort: Feuer_2
Einsatzort: Kamen, Lehmberge
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, Hauptwache

Bild "Einsätze:10022018_1.JPG"

Bild "Einsätze:10022018_2.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Zu einem Kaminbrand wurden die Löschgruppe Mitte und die hauptamtliche Wache am Samstagmittag in die Straße "Lehmberge" auf der Lüner Höhe gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort bestätigte sich die Meldung. Im Schornstein eines Einfamilienhauses waren Rußablagerungen in Brand geraten. Da diese Art von Bränden nicht einfach durch den Einsatz von Wasser gelöscht werden können, brachte die Feuerwehr die Drehleiter in Stellung und begann damit aus dem Korb der Drehleiter heraus den Kamin zu kehren, damit der brennende Ruß herabfiel und so aus dem Haus entfernt und abgelöscht werden konnte. Während der Arbeiten wurde das Haus im Inneren permanent kontrolliert um sicherzustellen, dass sich der Brand nicht in die Wände oder Zwischendecken ausbreitet. Hierzu wurde vor dem Haus auch vorsorglich ein Löschangriff mit einem C-Rohr aufgebaut. Eine Ausbreitung des Brandes konnte jedoch verhindert werden. Nachdem der Brand gelöscht worden war, wurde die Einsatzstelle den Hauseigentümern übergeben. Verletzt wurde glücklicherweise auch niemand. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 62: 05.02.2018, 18.55 Uhr


Stichwort: Feuer_4
Einsatzort: Bergkamen, Elsa-Brandström-Straße
Alarmierte Kräfte: LG Mitte
Bericht:
In Bergkamen kam es zu einem Großbrand in einem seit Jahren leerstehenden Gebäude eines ehemaligen Kindergartens. Um vor Ort eine ausreichende Reserve an Atemschutzgeräten zu haben, forderte die Einsatzleitung den bei der Feuerwehr Kamen stationierten Abrollbehälter "Atemschutz" des Kreises Unna an. Normalerweise wird dieser im Einsatzfall durch die hauptamtliche Wache besetzt, diese befand sich jedoch zum Zeitpunkt der Anforderung in einem anderen Einsatz. Die Löschgruppe Mitte rückte daraufhin mit dem Fahrzeug nach Bergkamen aus, und unterstützte die Feuerwehr Bergkamen mit dem Material des Abrollbehälters.

Einsatz Nr. 61: 05.02.2018, 17.57 Uhr


Stichwort: TH_Person_klemmt
Einsatzort: BAB 1, Fahrtrichtung "Köln"
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Zu einem Verkehrsunfall mit 2 LKW und vermutlich eingeklemmter Person wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am Montagabend auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Köln" gerufen. Noch auf der Anfahrt zur Einsatzstelle teilte die Rettungsleitstelle mit, dass sich der Unfall nicht auf dem genannten Streckenabschnitt, sondern im Einsatzbereich der Feuerwehr Unna ereignet hat. Die Feuerwehr Kamen brach daraufhin den Einsatz ab und beendete ihn nach ca. 25 Minuten.

Einsatz Nr. 60: 05.02.2018, 02.16 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Nordstraße, Krankenhaus Kamen
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LZ 2, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des Kamener Krankenhauses wurde durch einen eingeschlagenen Druckknopfmelder ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 59: 02.02.2018, 21.27 Uhr


Stichwort: Feuer_1_A
Einsatzort: Kamen, Unnaer Straße
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Am Freitagabend brannte zum vierten Mal innerhalb eines Monats ein Papiercontainer am Containerstellplatz Unnaer Straße/Schöner Fleck. Wie bei den vorangegangenen Bränden auch wurde der Container durch die Kräfte der Löschgruppe Südkamen und der hauptamtlichen Wache geöffnet und der brennende Inhalt mit einem C-Rohr abgelöscht. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 58: 30.01.2018, 03.48 Uhr


Stichwort: Feuer_1_B
Einsatzort: Kamen, Memelstraße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:30012018.JPG"
(Foto: Neumann, Hellweger Anzeiger)

Bericht:
Mit der Meldung "brennt Krankenwagen" wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache in den frühen Morgenstunden des Dienstags zur Memelstraße gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort brannte ein unmittelbar vor einem Mehrfamilienhaus abgestellter Krankentransportwagen eines dort ansässigen Unternehmens in voller Ausdehnung. Der Brand hatte bereits auf einen weiteren danebenstehenden Krankentransportwagen übergegriffen. Es wurde sofort ein massiver Löschangriff mit einem C- und einem Schaumrohr aufgebaut und die Brandbekämpfung mit 2 Trupps unter Atemschutz begonnen. Eine weitere Ausbreitung des Brandes auf das Wohngebäude oder weitere abgestellte Fahrzeuge konnte dank des massiven Einsatzes verhindert werden. Die beiden betroffenen Fahrzeuge wurden jedoch leider komplett zerstört. Nach Abschluss der Lösch- und anschließenden Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei zur Ermittlung der Brandursache übergeben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 57: 26.01.2018, 08.17 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Dortmunder Allee
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Nach einem Verkehrsunfall mussten ausgelaufene Betriebsstoffe eines Motorrades mit Ölbindemittel abgestreut werden. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 56: 25.01.2018, 18.24 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Ulmenplatz
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe
Bericht:
Am Donnerstagabend forderte der Rettungsdienst die Feuerwehr mit der Drehleiter zur Rettung eines Patienten an. Da die hauptamtliche Wache in einem anderen Einsatz gebunden war, wurde die Löschgruppe Mitte alarmiert. Der Patient konnte über die in Stellung gebrachte Drehleiter schonend aus dem 1. Obergschoß des Hauses gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 55: 24.01.2018, 08.55 Uhr


Stichwort: F_BMA
Einsatzort: Kamen, Rathausplatz, Rathaus Kamen
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:symbol_bma.jpg"
(Foto: Feuerwehr Kamen Symbolfoto)

Bericht:
Die Brandmeldeanlage des Kamener Rathauses wurde durch einen böswillig eingeschlagenen Druckknopfmelder ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. Der Einsatz war nach ca. 25 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 54: 21.01.2018, 19.07 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Henry-Everling-Straße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, LG Westick, Hauptwache

Bild "Einsätze:21012018_1.JPG"

Bild "Einsätze:21012018_2.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Am Sonntagabend wurde die Feuerwehr Kamen mit der Meldung "Feuerschein im ehemaligen Praktiker-Baumarkt" zu dem seit mehreren Jahren leerstehenden Gebäude an der Henry-Everling-Straße gerufen. Das Personal der gegenüberliegenden Tankstelle hatte in dem Gebäude Feuerschein entdeckt und folgerichtig einen Notruf abgesetzt.
Bei Eintreffen war eine Verrauchung im Bereich des früheren Gartencenters feststellbar. Die Feuerwehr baute einen Löschangriff mit einem C-Rohr auf und drang, nachdem man sich gewaltsam Zugang zu dem Gebäude verschafft hatte, mit einem Trupp unter Atemschutz ein. Weitere Atemschutztrupps standen draußen als Reserve- und Sicherheitstrupps in Bereitschaft. Wie sich herausstellte brannte in der früheren Gartenabteilung ein Haufen Unrat. Der Brand konnte durch den Trupp schnell gelöscht werden. Nach Abschluß der notwendigen Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Die Brandursache ist unbekannt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 53: 19.01.2018, 15.39 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Westenmauer
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, Hauptwache

Bild "Einsätze:19012018_2.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
An der Westenmauer drohte eine ca. 20 Meter hohe Tanne auf die Straße zu stürzen. Der Baum wurde über die Drehleiter abgetragen und so die Gefahr beseitigt. Der Einsatz war nach ca. 1,5 Stunden beendet.

Einsatz Nr. 52: 19.01.2018, 14.42 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Unnaer Straße
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen
Bericht:
Eine Tanne drohte auf die Fahrbahn der Unnaer Straße zu stürzen. Der Baum wurde durch die Löschgruppe Südkamen gefällt und die Gefahr so beseitigt. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 51: 19.01.2018, 14.08 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Hammer Straße
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, Hauptwache

Bild "Einsätze:19012018_1.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
An der Hammer Straße drohten wohl in Folge des Sturms vom Vortag 2 Bäume auf die Fahrbahn zu stürzen. Nach dem die Straße durch die Polizei gesperrt worden war wurden beide Bäume durch die Feuerwehr kontrolliert gefällt. Hierzu musste ein Baum über die Drehleiter abgetragen werden. Anschließend wurde die Straße gereinigt und wieder freigegeben. Der Einsatz war nach ca. 1,5 Stunden beendet.

Einsatz Nr. 50: 18.01.2018, 21.37 Uhr


Stichwort: Feuer_1_A
Einsatzort: Kamen, Südkamener Straße
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Bereits zum dritten Mal in diesem Monat brannte am Donnerstagabend am Containerstandort Unnaer Straße/Schöner Fleck der Inhalt eines Papiercontainers. Der Brand wurde durch die Kräfte der Löschgruppe Südkamen und der hauptamtlichen Wache mit einem C-Rohr unter Atemschutz abgelöscht. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 49: 18.01.2018, 16.25 Uhr


Stichwort: TH_Person_klemmt
Einsatzort: BAB 1, Fahrtrichtung "Bremen"
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:18012018_2.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Bremen". Ein PKW war von der Fahrbahn abgekommen und lag im Graben. Es wurde glücklicherweise niemand eingeklemmt. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab.

Einsatz Nr. 14 bis 48: 18.01.2018, 11.35 Uhr


Stichwort: Flächenlage
Einsatzort: Stadtgebiet Kamen
Alarmierte Kräfte: LZ 1, 2, 3, Hauptwache

Bild "Einsätze:18012018_1.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Orkantief "Friederike" bescherte der Feuerwehr Kamen reichlich Arbeit an diesem Donnerstag. An insgesamt 60 Einsatzstellen im gesamten Stadtgebiet galt es Sturmschäden zu beseitigen. Auf den Löschzug 1 entfielen dabei 34 Einsätze. Meistens handelte es sich hierbei um umgestürzte oder abgebrochene Bäume bzw. Äste, heruntergefallene Dachziegel und beschädigte Dächer. Die Abarbeitung der Einsatzstellen dauerte bis ca. 19 Uhr an.

Einsatz Nr. 13: 18.01.2018, 11.31 Uhr


Stichwort: TH_Einsturz
Einsatzort: Kamen, Rosenstraße
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, LZ 3, Hauptwache
Bericht:
Mit der Meldung "Gebäude droht einzustürzen" wurde die Feuerwehr Kamen am Donnerstagvormittag zur Rosenstraße in Heeren-Werve gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass durch das Orkantief "Friederike" das Flachdach eines Mehrfamilienhauses teilweise weggeflogen war und inder näheren Umgebung verteilt lag. Menschen waren hierbei glücklicherweise nicht verletzt worden. Die Feuerwehr evakuierte das Gebäude und sperrte den Schadensort weiträumig ab. Einsturzgefahr für das Gebäude bestand nicht. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Einsatz Nr. 12: 17.01.2018, 22.29 Uhr


Stichwort: F_Rauchmelder
Einsatzort: Kamen, Ulmenplatz
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Mit der Meldung "ausgelöster Heimrauchmelder" wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am Mittwochabend zu einem Wohnhaus am Ulmenplatz gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort war die Polizei bereits vor Ort und hatte zusammen mit dem Hauseigentümer festgestellt, dass der Rauchmelder offnebar aufgrund eines technischen Defektes ausgelöst hatte. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht mehr erforderlich. Der Einsatz war nach ca. 20 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 11: 15.01.2018, 17.28 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Lünener Straße
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe, LG Westick, Hauptwache

Bild "Einsätze:15012018.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Durch starke Windböen drohte die Behelfsampel an der Kreuzung Lünener Straße/Hilsingstraße umzustürzen. Die Feuerwehr brachte die Drehleiter in Stellung und sicherte die Ampelanlage. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 10: 12.01.2018, 06.47 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Westenmauer
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache
Bericht:
Am Freitagmorgen wurde der Löschzug 1 zusammen mit der Hauptwache zu einem Wohnhaus an der Westenmauer gerufen. Eine Passantin hatte in einer Wohnung im 1. Obergeschoß ein seltsames Flackern bemerkt und vermutete daher einen Wohnungsbrand. Bei Eintreffen am Einsatzort waren keine offensichtlichen Anzeichen eines Brandes festzustellen. Dennoch kontrollierte die Feuerwehr das betroffene Gebäude sorgfältig. Hierzu wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und ein Trupp kontrollierte aus dem Korb heraus sämtliche einsehbaren Fenster. So stand nach wenigen Minuten fest, dass es in dem Gebäude nicht brannte und die Anruferin offensichtlich das Opfer einer optischen Täuschung geworden war. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 9: 08.01.2018, 21.31 Uhr


Stichwort: Feuer_1_A
Einsatzort: Kamen, Unnaer Straße
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Ermeut brannte am Montagabendabend am Containerstellplatz auf der Unnaer Straße, Ecke Schöner Fleck, ein Papiercontainer in voller Ausdehnung. Der Brand wurde durch die Kräfte der hauptamtlichen Wache und der Löschgruppe Südkamen mit einem C-Rohr unter Atemschutz abgelöscht. Nach Abschluß der Löscharbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 8: 08.01.2018, 12.15 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Bergkamen, Töddinghauser Straße, "Turm Arkaden"
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, FF Bergkamen, FF Unna

Bild "Einsätze:08012018_1.JPG"

Bild "Einsätze:08012018_2.JPG"

Bild "Einsätze:08012018_3.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Am Montagmittag wurde die Löschgruppe Südkamen im Rahmen des sogenannten "Wasserförderzuges des Kreises Unna" zu einer überörtlichen Hilfeleistung nach Bergkamen alarmiert. Im leerstehenden, ehemaligen Einkaufszentrum "Turm Arkaden" war es durch einen Wasserrohrbruch zu einer massiven Überflutung der Kellerräume gekommen. Hierdurch war auch eine Strom- und Heizungszentrale für mehrere Gebäude in der Nachbarschaft der Bergkamener City bedroht. Am Einsatzort angekommen wurde zusammen mit den Kräften der Feuerwehren Unna und Bergkamen das erst im letzten Jahr neu beschaffte "Hytrans Fire Sytem", eine Hochleistungspume, aufgebaut und in Betrieb genommen. Es handelte sich um den ersten Realeinsatz für dieses System. Nach Inbetriebnahme konnten die gewaltigen Wassermassen in einem mehrstündigen Einsatz aus dem Keller gepumpt werden. Für die Kräfte der Löschgruppe Südkamen war der Einsatz gegen 16.30 Uhr beendet.

Einsatz Nr. 7: 05.01.2018, 21.54 Uhr


Stichwort: Feuer_1_A
Einsatzort: Kamen, Unnaer Straße
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Am Freitagabend brannten am Containerstellplatz auf der Unnaer Straße, Ecke Schöner Fleck, zwei Papiercontainer in voller Ausdehnung. Der Brand wurde durch die Kräfte der hauptamtlichen Wache und der Löschgruppe Südkamen mit einem C-Rohr abgelöscht. Nach Abschluß der Löscharbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 6: 05.01.2018, 10.53 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Kamen Karree
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Im Kreuzungsbereich Kamen Karree/Unnaer Straße kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Dabei erlitten 2 Personen leichte Verletzungen. Sie wurden vom Rettungsdienst versorgt und in Krankenhäuser eingeliefert. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle für die Arbeit des Rettungsdienstes ab und klemmte die Batterien an den Unfallfahrzeugen ab. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 5: 04.01.2018, 12.18 Uhr


Stichwort: TH_Person_klemmt
Einsatzort: BAB 1, Fahrtrichtung "Köln"
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:04012018_1.JPG"

Bild "Einsätze:04012018_2.JPG"

Bild "Einsätze:04012018_3.JPG"
(Fotos: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Zu einem "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" wurden der Löschzug 1 und die hauptamtliche Wache am Donnerstagmittag auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Köln" gerufen. An einem Stauende war ein Sattelzug offenbar ungebremst auf einen bereits stehenden LKW aufgefahren. Insgesamt wurden vier LKW ineinandergeschoben. Die Fahrerin des aufgefahrenen Sattelzuges wurde dabei schwerverletzt und in ihrem stark deformierten Führerhaus eingeschlossen. Die Fahrer der anderen LKW, sowie ein Ersthelfer erlitten leichte Verletzungen. Die Feuerwehr stellte zunächst den Brandschutz mit einem C-Rohr sicher und befreite nach erfolgter Erstversorgung durch den Rettungsdienst die eingeschlossene Person mit hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Fahrzeug. Nach erfolgreicher Befreiung und weiterer Versorgung wurden alle verletzten Personen mittels Rettungswagen in verschiedene Krankenhäuser gefahren. Die Feuerwehr streute nach Abschluss der Rettungsarbeiten noch größere Mengen ausgelaufener Betriebsstoffe der LKW mit Ölbindemittel ab und übergab die Einsatzstelle anschließend der Polizei. Der Einsatz war nach ca. 1,5 Stunden beendet.

Einsatz Nr. 4: 03.01.2018, 08.21 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Kämertorstraße
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe
Bericht:
Zu einem weiteren Sturmeinsatz wurde die Löschgruppe Mitte zur Kämertorstraße gerufen. Es waren mehrere große Äste aus einem Baum herausgebrochen und zum Teil auf die Straße gefallen. Die Feuerwehr brachte die Drehleiter in Stellung und entfernte die losen Äste aus dem Baum und räumte die Fahrbahn wieder frei. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet. Zu weiteren Einsätzen durch das Sturmtief wurde der Löschzug 1 an diesem Tag nicht mehr gerufen. Die hauptamtliche Wache rückte noch diverse Male zur Beseitigung kleinerer Sturmschäden aus.

Einsatz Nr. 3: 03.01.2018, 06.38 Uhr


Stichwort: TH_1_B
Einsatzort: Kamen, Schattweg
Alarmierte Kräfte: LG Südkamen, Hauptwache
Bericht:
Durch das Sturmtief an diesem Morgen stürzte am Schattweg ein Baum auf die Fahrbahn. Das Verkehrshindernis konnte durch die Kräfte der Löschgruppe Südkamen und der hauptamtlichen Wache rasch beseitigt werden. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Einsatz Nr. 2: 01.01.2018, 09.12 Uhr


Stichwort: Feuer_1_B
Einsatzort: BAB 1, Fahrtrichtung "Bremen"
Alarmierte Kräfte: LG Mitte, kleine Gruppe, Hauptwache
Bericht:
Zum 2. Einsatz am Neujahrsmorgen wurde die Löschgruppe Mitte zusammen mit der hauptamtlichen Wache auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Bremen" gerufen. Hier sollte kurz vor dem Kamener Kreuz ein PKW brennen. Bei Eintreffen am Einsatzort konnte jedoch rasch festgestellt werden, dass der PKW nicht brannte sondern lediglich aufgrund eines Motorschadens gequalmt hatte. Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet

Einsatz Nr. 1: 01.01.2018, 06.37 Uhr


Stichwort: Feuer_3
Einsatzort: Kamen, Lünener Straße
Alarmierte Kräfte: LZ 1, Hauptwache

Bild "Einsätze:01012018.JPG"
(Foto: Feuerwehr Kamen)

Bericht:
Zum ersten Einsatz des neuen Jahres wurde der Löschzug 1 zusammen mit der hauptamtlichen Wache um kurz nach 6.30 Uhr am Neujahrsmorgen alarmiert. Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Lünener Straße hatten eine Rauchentwicklung im Flur des 2. Obergeschosses gemeldet. Bei Eintreffen am Einsatzort bestätigte sich die Meldung, es war Brandgeruch aus einer Wohnung im 2. Obergeschoß wahrnehmbar. Laut Aussage der Nachbarn sollte sich noch eine Person in der betroffenen Wohnung befinden. Die Feuerwehr baute daher umgehend einen Löschangriff mit einem C-Rohr auf und verschaffte sich anschließend mit einem Trupp unter Atemschutz gewaltsam Zugang zu der Wohnung. Wie sich herausstellte befand sich der Mieter tatsächlich noch in seiner Wohnung. Er wurde umgehend ins Freie geführt und dem Rettungsdienst übergeben, welcher ihn vorsorglich ins Krankenhaus einlieferte. In der Küche der Wohnung war ein vergessenes Essen auf dem Herd verbrannt und hatte so zu der Rauchentwicklung geführt. Die Feuerwehr belüftete die Wohnung und übergab die Einsatzstelle anschließend der Polizei. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.



Hinweis:
Auf dieser Seite finden Sie nur Berichte zu Einsätzen zu denen auch die freiwilligen Kräfte des Löschzuges 1 alarmiert wurden. Einsätze die durch die hauptamtliche Wache der Feuerwehr Kamen alleine abgearbeitet wurden fehlen in dieser Einsatzstatistik. Jährlich rückt die Feuerwehr der Stadt Kamen zu ca. 600 bis 700 Einsätzen im Bereich Brandschutz/Technische Hilfeleistung aus.


Erläuterung zu den alarmierten Einheiten:

HW: Wachbesatzung der Hauptamtlichen Wache
LZ 1: Zugalarm Löschzug 1, Löschgruppen Mitte und Südkamen komplett
LG Südkamen: Alle Mitglieder der Löschgruppe Südkamen
LG Mitte: Alle Mitglieder der Löschgruppe Mitte
LG Mitte (kleine Gruppe): Alarmierung eines Teils der Löschgruppe Mitte bei kleineren Einsatzlagen. Hierbei handelt es sich größtenteils um Kamerden die im näheren Umfeld der Feuerwache wohnen.
MANV-Gruppe: Sondereinheit für Einsatzlagen mit sogenanntem "Massenanfall von Verletzten". In dieser Meldegruppe sind Feuerwehrkameraden die über eine zusätzliche Rettungsdienstausbildung oder sonstige medizinische Kenntnisse verfügen, um bei MANV-Lagen vor Ort unterstützend tätig zu werden.